ARD Das Erste

Monatsbilanz April
Das Erste steht mit 13,9 % Marktanteil auf dem zweiten Platz

    München (ots) - Nach den Berechnungen der GFK für den Monat April
erreichte Das Erste einen Marktanteil von 13,9 Prozent und lag damit
auf dem zweiten Platz in der Zuschauergunst hinter RTL (16,1 %). Die
Dritten Programme der ARD sicherten sich mit 12,8 % den dritten Platz
vor dem ZDF (12,5 %), SAT.1 (10,3 %) und ProSieben (7,3 %).
    
    Zu dem guten Ergebnis des Ersten trug auch im April die
"Tagesschau" wesentlich bei: Rechnet man die parallele Ausstrahlung
der Hauptausgabe der Nachrichtensendung auf den Dritten, Phoenix und
3sat hinzu, informierten sich insgesamt 9,92 Mio. Zuschauer (34,9 %
MA) über das aktuelle Geschehen in der "Tagesschau" um 20.00 Uhr.
    
    Mit einem Marktanteil von 37,5 % war das Fußball-Länderspiel
Deutschland gegen Argentinien die meistgesehene Sendung des Monats.
10,95 Millionen Menschen verfolgten die Live-Übertragung aus dem
Gottlieb-Daimler-Stadion in Stuttgart am Mittwoch, dem 17. April.
    
    Unter den Top 10 im April konnte sich der "Tatort" gleich vier Mal
der platzieren. Deutschlands älteste Krimireihe präsentierte
innerhalb von vier Wochen gleich drei neue Teams, die von den
Zuschauern im Ersten allesamt begeistert aufgenommen wurden, allen
voran Maria Furtwängler als Hauptkommissarin Charlotte Lindholm in
"Lastrumer Mischung" (NDR). Ihren ersten Einsatz am 7. April
verfolgten 10,20 Mio. Zuschauer (28,9 % MA). Am vergangenen Sonntag
war Eva Mattes als Hauptkommissarin Klara Blum mit ihrem ersten Fall
in Konstanz am Bodensee ihrer Kollegin aus Norddeutschland dicht auf
den Fersen: 9,26 Millionen, das entspricht einem Marktanteil von 26,6
%, sahen den SWR-"Tatort: Schlaraffenland". Am 21. April begeisterten
die Neuen des HR, Andrea Sawatzki und Jörg Schüttauf als Kommissarin
Charlotte Sänger und Hauptkommissar Fritz Dellwo, mit dem "Tatort:
Oskar" 8,42 Millionen (24,1 % MA), und am 14. April erzielte das
inzwischen bereits bewährte österreichische Ermittlerteam um Harald
Krassnitzer als Chefinspektor Eisner mit "Tödliche Tagung" einen
Marktanteil von 22,9 %, das sind 8,31 Mio. Zuschauer. Kurz vor
Ausstrahlung der 500. Folge im Mai hat der "Tatort" damit bewiesen,
dass er auch nach über 30 Jahren lebendiger denn je ist.
    
    Ein ebenso großer Erfolg war die neue Hauptabendserie des Ersten
mit Jutta Speidel als Nonne Lotte Albers und Fritz Wepper als
Bürgermeister Wolfgang Wöller. Mit 7,49 Millionen Zuschauern (23,7 %
MA) erzielte die letzte Folge der ersten Staffel von "Um Himmels
Willen" am Dienstag, dem 9. April, noch einmal ein Spitzenergebnis.
    
    
ots Originaltext: ARD Das Erste
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Dr. Lars Jacob,
Presse und Information Das Erste, Tel: 089/5900-2898,
FAX: 089/550 12 59, E-Mail: lars.jacob@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: