ARD Das Erste

Das Erste
Monatsbilanz November: "Tagesschau" weiterhin auf Spitzenposition

    München (ots) - Das große Informationsinteresse am Fortgang der Kampfhandlungen in Afghanistan spiegelt sich auch in der Monatsbilanz November wider: Die Liste mit den 30 meistgesehenen Sendungen des Ersten wird beherrscht von der Hauptausgabe der "Tagesschau", die darin allein 22 Mal vertreten ist. Durchschnittlich 10,14 Mio. Zuschauer, das entspricht einem Marktanteil von 33,7 %, entschieden sich für die schnelle und kompetente Berichterstattung im Ersten und in den Dritten Programmen und machten die "Tagesschau" damit auch im Oktober zur Nachrichtensendung Nummer eins im deutschen Fernsehen. Ebenso erfolgreich war der "ARD-Brennpunkt" am 13. November zum Thema "Sturz der Taliban - Wende im Afghanistan-Krieg", den 5,88 Mio. Zuschauer (18,6 % MA) sahen. Mit der Abstimmung im Bundestag über den Afghanistan-Einsatz deutscher Bundeswehrsoldaten beschäftigte sich "Sabine Christiansen" am 18. November und stieß dabei auf ein großes Interesse: 6,23 Mio. Zuschauer (21,6 % MA) verfolgten die hochkarätig besetzte Diskussionsrunde zur Frage "Bitterer Sieg: Gewissen verkauft, Zukunft verspielt?"          Eine terroristische Gräueltat der Vergangenheit, die Entführung des Industriellensohnes Richard Oetker vor 25 Jahren, zeichnete die Dokumentation "Die Oetker-Entführung" (NDR) am 9. November nach und brachte es dabei mit 3,46 Mio. Zuschauern auf einen Marktanteil von 13,9 % - mehr als die in der selben Woche ausgestrahlte Verfilmung des Tathergangs in dem SAT.1-Zweiteiler "Der Tanz mit dem Teufel".          Die erfolgreichste Sendung des Monats November war der "Tatort". Gleich drei Mal landete er unter den "Top 10" des Ersten, angeführt von dem WDR-"Tatort: Bestien" am 25. November. 9,28 Mio. Zuschauer (MA 26,0 %) waren dabei, als Klaus J. Behrendt und Dietmar Bär in den Rollen der Kommissare Ballauf und Schenck ein besonders grausames Sexualverbrechen aufzuklären hatten. Auf beinahe ebenso großes Publikumsinteresse stieß der NDR-"Tatort: Hasard" am Sonntag zuvor; die Ermittlungen von Hauptkommissar Jan Castorff alias Robert Atzorn begleiteten 8,50 Mio. Zuschauer, das entspricht einem Marktanteil von 23,5 %. Nicht minder erfolgreich waren die Kollegen Leitmayr und Batic (Udo Wachtveitl und Miroslav Nemec) aus München, die in der neuesten "Tatort"-Folge des BR "Im freien Fall" 7,77 Mio. begeisterten (MA 21,5 %).          Für etwas Entspannung und Harmonie nach so viel Verbrechen sorgte "Das Herbstfest der Volksmusik", das Carmen Nebel am 3. November zum ersten Mal live aus Österreich einem Publikum von 7,03 Millionen (MA 23,9 %) präsentierte.          Insgesamt belegte Das Erste mit einem Marktanteil von 13,8 % den dritten Platz hinter RTL (14,5 %) und dem ZDF (14,0 %). Die Dritten Programme der ARD erreichten mit einem Marktanteil von 12,9 % den vierten Platz, gefolgt von SAT.1 (10,3 % MA) und Pro7 (7,7 % MA).     

ots Originaltext: ARD Das Erste
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:
    
Dr. Lars Jacob
Presse und Information
Das Erste
Tel.: 089 / 5900-2898
FAX:  089 / 5501259
e-mail: l.jacob@das-erste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: