Das könnte Sie auch interessieren:

Postbank Wohnatlas 2019 - Trendwende am Immobilienmarkt nicht in Sicht / Preise schneller gestiegen als im Vorjahr / Preisauftrieb erfasst ländlichen Raum

Bonn (ots) - Die Nachfrage nach Wohneigentum in Deutschland ist ungebrochen, die Märkte sind besonders in den ...

"Berlin direkt" im ZDF erstmals mit Shakuntala Banerjee

Mainz (ots) - In den vergangenen vier Jahren war sie als Korrespondentin im ZDF-Europa-Studio in Brüssel ...

Ein HDL für unseren Körper - diese Nährstoffe unterstützen Cholesterin- und Fettstoffwechsel

Graz (ots) - Kartoffel-Chips zur Lieblingssendung, Essen gehen mit den Liebsten und zur Belohnung ein Gläschen ...

21.06.2013 – 16:00

ARD Das Erste

"Altersglühen"(AT) - Jan Georg Schütte inszeniert außergewöhnliches WDR/NDR Fernsehfilmprojekt für Das Erste: "Speed Dating für Senioren" - Star-Ensemble mit u.a. Mario Adorf und Senta Berger

Köln (ots)

"Altersglühen"(AT) - Jan Georg Schütte inszeniert außergewöhnliches 
WDR/NDR Fernsehfilmprojekt für Das Erste: "Speed Dating für Senioren"
- Star-Ensemble mit u.a. Mario Adorf, Senta Berger, Michael Gwisdek, 
Matthias Habich, Christine Schorn und Angela Winkler  


13 namhafte Schauspieler, 18 Kameras - aber kein Drehbuch. In Hamburg
endete heute die erste Drehphase zu einem innovativen 
Fernsehfilmprojekt für das Erste. In der WDR/NDR Koproduktion 
"Altersglühen" begeben sich 13 ältere Menschen auf Partnersuche und 
treffen sich zu einem sogenannten Speed Dating - einer Veranstaltung,
bei der sich jeweils ein Mann und eine Frau gegenübersitzen und nur 
wenige Minuten Zeit haben, einander kennenzulernen. Ertönt ein 
Glöckchen, rückt der Mann einen Tisch weiter - zum nächsten Gespräch 
und zur nächsten potenziellen Partnerin. Das Besondere bei dieser 
Produktion: Jeder Schauspieler kennt nur die Biografie seiner eigenen
Figur - mehr nicht.

Sieben Frauen, sechs Männer und die Sehnsucht nach Liebe: Die 
Menschen in  "Altersglühen" haben schon vieles erlebt in ihren Leben.
Jeder bringt seine persönlichen Hoffnungen, Wünsche, Konflikte und 
Probleme mit. Autor und Regisseur Jan Georg Schütte ("Swinger Club", 
"Die Glücklichen", "Leg ihn um") hat die Rollen mit den jeweiligen 
Schauspielern gemeinsam entwickelt. Über die anderen Charaktere 
wissen die Darsteller jedoch nichts. Sie müssen selbst herausfinden, 
wer ihnen gegenüber sitzt, und entscheiden, ob der- oder diejenige zu
seiner oder ihrer Filmfigur passen könnte. Auf Improvisation kommt es
an, auf Empathie, Spontaneität und Schauspielkunst. Ziel dieser 
Methode ist größtmögliche Natürlichkeit - mit Dialogen, die kein 
Drehbuchschreiber so erfinden könnte. Und dabei wird zu 
Live-Bedingungen, ohne Drehbuch mit 18 Kameras gleichzeitig gedreht -
ein bisher völlig neuartiges Vorgehen.

Jan Georg Schütte - auf dessen preisgekröntem Hörspiel "Altersglühen 
oder Speed Dating für Senioren" der Fernsehfilm basiert - konnte für 
das außergewöhnliche Projekt namhafte Darsteller gewinnen, die 
"Altersglühen" zu einem hochkarätig besetzten Ensemblefilm machen: 
Mario Adorf, Senta Berger, Victor Choulman, Jörg Gudzuhn, Michael 
Gwisdek , Matthias Habich, Brigitte Janner, Gisela Keiner, Hildegard 
Schmahl, Christine Schorn, Jochen Stern, Ilse Strambowski und Angela 
Winkler. 

Erst nach Schnitt und Auswertung des Speed Dating-Materials werden 
mögliche Vor- oder Nachgeschichten einzelner Paare weiter entwickelt.
Die Dreharbeiten dazu sind für den Herbst diesen Jahres geplant.
 
"Altersglühen" ist eine Koproduktion von WDR und NDR für das Erste. 
Produziert wird der Fernsehfilm von Riva Filmproduktion GmbH. 
Produzent ist Michael Eckelt. Die redaktionelle Verantwortung liegt 
bei Lucia Keuter (WDR) und Sabine Holtgreve (NDR). 
Voraussichtlicher Sendetermin: Frühjahr 2014 im Ersten. 

Fotos finden Sie auf www.ard-foto.de	 

Pressekontakt:

Barbara Feiereis, WDR Presse und Information, Tel. 0221 220 7122,
barbara.feiereis@wdr.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ARD Das Erste
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: ARD Das Erste