Das könnte Sie auch interessieren:

Handball-WM 2019: Deutschland gegen Frankreich am Dienstag live im ZDF

Mainz (ots) - Nach den beiden überzeugenden Auftritten gegen Korea und Brasilien sowie dem heutigen Spiel gegen ...

Big Bang zum Abschluss: Wer gewinnt das Finale der ProSieben-Show "Masters of Dance"?

Unterföhring (ots) - Wer gewinnt die ProSieben-Show "Masters of Dance"? Im großen Finale am Donnerstag, 10. ...

Kraftvolle Kooperation: Fitness-Magazin SHAPE launcht "Sophia Thiel Magazin" / Ab 9. Januar 2019 im Handel

München (ots) - Sie war die erste Influencerin auf der Titelseite von SHAPE. Jetzt wachsen die starken Marken ...

02.09.2004 – 10:58

Commerzbank Aktiengesellschaft

Fondsauswahlprozess der Commerzbank erhält TÜV-Zertifikat - Gutachter bescheinigen objektive Fondsauswahl

    Frankfurt am Main (ots)

Der Fondsauswahlprozess der Commerzbank ist objektiv. Zu diesem Urteil kommt TÜV SÜD nach eingehender Überprüfung und verleiht der Bank das Zertifikat „Geprüfte Fondsauswahl“. Grundlage für die Zertifizierung ist ein Kriterienkatalog von TÜV SÜD. Dieser Katalog definiert erstmals die notwendigen Standards, die erfüllt sein müssen, um eine objektive Fondsberatung zu gewährleisten. Das Gütesiegel bestätigt den anspruchsvollen Auswahlprozess der Commerzbank für Fonds. Der Vertrieb von Haus- oder Fremdprodukten wird gleichermaßen mit nachvollziehbaren und objektiven Kriterien geprüft.

    Mit ihrer offenen Fondsarchitektur bedient die Commerzbank ein breites Interesse der Anleger. Eine aktuell von der Commerzbank veröffentlichte repräsentative Studie von TNS Emnid* belegt, dass zwei von drei Anlegern Wert auf eine unabhängige und objektive Beratung legen, in die auch Fremdprodukte einbezogen werden. „Wettbewerber, die nur Hausprodukte führen, ignorieren den Wunsch von Kunden nach passgenauer Beratung“, sagt Martin Blessing, Mitglied des Vorstands und zuständig für das Geschäftsfeld Private Kunden. „Wir setzen konsequent auf Produktvielfalt und Qualität, und das wird von den Kunden honoriert“, so Blessing weiter. Der Anteil der Fremdfonds am Nettomittelzufluss der Commerzbank-Kunden beträgt im ersten Halbjahr dieses Jahres bereits rund ein Drittel. Auch das investierte Fondsvermögen der Kunden der Bank ist bereits zu 20 Prozent in konzernfremden Fonds angelegt.

    Die Zertifizierung bedeutet für die Commerzbank die konsequente Fortsetzung ihrer führenden Rolle im Fremdfondsvertrieb. Seit Mai 2001 vertreibt das Institut neben den Produkten der Konzerntöchter Adig Investment und Commerz Grundbesitz auch Drittfonds. Mittlerweile befinden sich die Produkte von elf Gesellschaften im Vertrieb der Commerzbank. Dazu gehören – neben den eigenen Gesellschaften – UBS, Threadneedle, Morgan Stanley, Merrill Lynch, Nordea, Fidelity, Crédit Suisse Asset Management, Invesco und DWS. „Zusammen mit unseren neun strategischen Partnern bieten wir Klasse statt Masse“, führt Commerzbank-Vorstand Blessing aus. „Dennoch sind wir natürlich auch in der Lage, Fonds anderer Gesellschaften anzubieten und sie mit Hilfe eines ähnlich anspruchsvollen Auswahlprozesses zu bewerten. Auch darin sehen wir eine Voraussetzung für objektive Beratung.“

    * Eine Zusammenfassung der Studie „Vertrauen in Banken“ von TNS Emnid kann bei der Pressestelle der Commerzbank angefordert werden.

ots-Originaltext: Commerzbank AG

Im Internet recherchierbar:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6676

Rückfragen bitte an:

Commerzbank AG
Telefon: 069/136-22830
Fax: 069/136-22008
Email: pressestelle@commerzbank.com

Original-Content von: Commerzbank Aktiengesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Commerzbank Aktiengesellschaft
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Commerzbank Aktiengesellschaft