Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Friedrich-Ebert-Stiftung

17.09.2019 – 13:51

Friedrich-Ebert-Stiftung

Noch freie Plätze: Die Medien-Akademie am 4. und 5. Oktober 2019 in Berlin - Keynote von Stefan Niggemeier

Noch freie Plätze: Die Medien-Akademie am 4. und 5. Oktober 2019 in Berlin - Keynote von Stefan Niggemeier
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Noch freie Plätze: Die Medien-Akademie am 4. und 5. Oktober 2019 in Berlin mit Keynote von Stefan Niggemeier

Erlebe ein spannendes Wochenende mit Medienschaffenden in Berlin!

In Berlin wird nicht nur Politik gemacht, dort wird auch über sie berichtet. Freu Dich auf ein spannendes verlängertes Wochenende in der Hauptstadt! Triff andere junge Journalist_innen, tausche Dich mit Medienprofis wie Stefan Niggemeier aus und erweitere Deine journalistischen Fähigkeiten in den praxisorientierten Workshops der Medien-Akademie 2019. Informationen zum Workshopprogramm findest Du weiter unten in der Mail!

Am Freitag und Samstag, 4. und 5. Oktober 2019, hast du während der Medien-Akademie die Chance, Antworten auf die drängenden Fragen des Journalismus zu entwickeln. Nutze den Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober und Sonntag, 6. Oktober, um die Hauptstadt auf eigene Faust zu erkunden. Blicke von der Spree auf das Regierungsviertel und sei ganz nah dran an den Entscheider_innen aus Politik und Medien.

Wir freuen uns auf Dich!

Unser Thema: #JournalisMUSS Vom Fakten-Finden und Demokratie-Verteidigen

Ihr jungen Journalist_innen seid ein Bollwerk zum Schutz unserer Demokratie. Zusammen mit Euch wollen wir über die aktuelle Glaubwürdigkeitskrise unserer Branche und darüber diskutieren, wie wichtig sauberes journalistisches Handwerk ist. Während der Medien-Akademie 2019 gehen wir die drängenden Fragen an - unter dem Titel #JournalisMUSS - Vom Fakten-Finden und Demokratie-Verteidigen.

Du wolltest schon immer wissen, wie es ist, ein Thema aus allen Blickwinkeln zu betrachten? Als Teilnehmer_in der Medien-Akademie 2019 hast du die Chance dazu: Du lernst spannende neue journalistische Ansätze und Methoden wie 360°-Videos, Digitales Storytelling und Mobile Reporting ebenso kennen wie das Handwerk der Recherche, des Interviews und der EU-Politikberichterstattung.

Darüber hinaus erwarten Dich bei der Medien-Akademie 2019:

- Keynote von Stefan Niggemeier (freier Medienjournalist und Blogger/Übermedien
  ),
- Diskussionen über Perspektiven des Journalismus,
- Erstellung eigener journalistischer Produkte sowie
- ein Netzwerk mit Profis und Gleichgesinnten! 

In dieser Mail stellen wir Dir die Workshops der MedienAkademie 2019 vor.

Die Workshops der Medien-Akademie:

Während der Medien-Akademie 2019 erstellst Du in einem von sechs Workshops ein eigenes journalistisches Produkt - unter professioneller Anleitung. Deinen favorisierten Workshop kannst Du bei der Anmeldung direkt mit angeben.

Zur Auswahl stehen die folgenden Workshops:

- 360°-Video
- Mobile Reporting
- Digitales Storytelling
- Lügen entlarven am Beispiel der EU-Berichterstattung
- Interview
- Recherche 

Weitere Informationen zu den Workshops findet Du weiter unten oder auf unserer Veranstaltungsseite im Internet.

360°-Video

Im Workshop "360°-Video" lernst Du technische Grundlagen kennen, arbeitest mit 360°-Kameras und erfährst, wie sich diese innovative Videoart im Journalismus nutzen lässt. Gemeinsam mit den weiteren Teilnehmer_innen und unter Leitung der Reporterin und VR-Spezialistin Christiane Wittenbecher von "intoVR" erstellst Du ein eigenes videojournalistisches Stück - natürlich in 360°.

Mobile Reporting

In diesem Workshop holst du alles aus einem iPhone heraus - vor allem in Sachen Video. Der erfahrene Videojournalist Riza-Rocco Avsar vermittelt mehr als die Grundlagen des Smartphone- und Bewegtbild-Journalismus. Gemeinsam mit den weiteren Teilnehmer_innen startest Du eine Recherche und lernst, wie Du dein Videomaterial mit dem Smartphone professionell schneidest.

Digitales Storytelling

In diesem Workshop lernst Du, Geschichten anschaulich zu erzählen. Storytelling ist eine Erzählmethode, die am besten zum Einsatz kommt, wenn Interviewpartner eine interessante Entwicklung durchgemacht oder etwas Interessantes erlebt haben. Der freie Medienjournalist und Trendscout im digitalen Journalismus, Bernd Owald, erklärt Dir, wie Du Audios, Videos, Bilder und Grafiken einsetzt, um Deine Story zu erzählen. Du interviewst Fact-Checker und bereitest Deine Erkenntnisse in einem multimedialen Storytelling-Format auf, das zuvor im Workshop konzipiert wird.

Lügen entlarven am Beispiel der EU-Berichterstattung

Der Brexit begann mit Lügen. 2016 behauptete Boris Johnson, heute Premierminister, die EU habe ein Luftballon-Aufblas-Verbot für unter 8-jährige erlassen. Und sie verbiete, Teebeutel ein zweites Mal zu verwenden. Die britische Volksseele kochte - das Ergebnis ist bekannt. Über die EU kann so ziemlich alles behauptet werden - und fast alles wird geglaubt. JournalisMUSS muss dagegenhalten. Informieren, aufklären, bilden. Im Workshop erarbeitest Du mit dem TV-Journalisten und EU-Kenner Thomas G. Becker Recherchewege und Methoden, wie Journalist_innen über die EU und Europa berichten können - ohne zu langweilen und ohne sich gängiger Klischees zu bedienen. Das Ergebnis am Ende des Workshops: ein Manuel für gute EU-Berichterstattung.

Interview

Lasst uns neugierig sein. Lasst uns verstehen, wie die Welt funktioniert. Lasst uns Fragen stellen. Darum soll es in diesem Interviewtraining gehen. Zusammen mit TV-Moderator Florian Bauer recherchierst Du, suchst Fakten und stellst Fragen. Strukturiert. Hartnäckig. Mit journalistischen Techniken.

Recherche

Fundierte Recherche ist unerlässlich, um im Informationsdickicht der digitalen Welt nicht nur passende, sondern auch verlässliche Informationen zu finden. Zusammen mit SZ-Wirtschaftsredakteur Valentin Dornis gehst Du der Frage nach, wie sich Fakten validieren lassen. Wie können Fake News mit digitalen Tools entlarvt werden? Du probierst nicht nur verschiedene Recherchetechniken aus, sondern wendest sie auch im Rahmen einer eigenen Recherche an.

Die Medien-Akademie auf einen Blick:

- Freitag und Samstag, 4. und 5. Oktober 2019, in Berlin
- Teilnahmebeitrag: 100,00 EUR inkl. Übernachtung im DZ und Verpflegung
- Für die An- und Abreise kannst Du zum Beispiel das Veranstaltungsticket der 
  Deutschen Bahn nutzen. Weitere Infos findest Du hier.
- Bitte beachte, dass Du je nach Workshop ein Notebook oder Tablet mit zur 
  Veranstaltung bringen müsstest. 

Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie das Anmeldeformular findest du unter:

https://www.fes.de/journalistenakademie/medien-akademie-2019

Ihre Daten haben wir aus der Zimpel-Mediendatenbank. Sollten Sie keine weiteren Informationen der JournalistenAkademie der Friedrich-Ebert-Stiftung wünschen, teilen Sie uns dies bitte mit. Damit wir Ihre Daten schnell und sicher auffinden können wären wir Ihnen sehr dankbar, wenn Sie uns dabei Ihren vollständigen Namen und Anschrift sowie die E-Mail-Adresse angeben würden, an die diese Mail gegangen ist. Für Ihre Mithilfe bedanken wir uns schon im Voraus.

Wir würden uns sehr freuen, Sie in unseren Seminaren begrüßen zu können.

Gerne können Sie diese Information auch an interessierte Journalist_innen weitergeben.

Friedrich-Ebert-Stiftung e.V., 
JournalistenAkademie
53170 Bonn
Tel.: 0228-8837124
E-Mail: journalistenakademie@fes.de