Bauer Media Group

IFO-Institut: Dank Euro und EU werden Autos billiger

    Hamburg (ots) - Durch die Einführung des Euro zum 1. Januar 2002
werden viele Waren in Deutschland  günstiger. Dies sagte Dr. Willi
Leibfritz vom Institut für Wirtschaftsforschung (IFO) im Gespräch mit
der Fernsehwoche. Dr. Leibfritz: "Autos, Strom und Wasser könnten
billiger werden, da nationale Handelsschranken wegfallen. Und die
gemeinsame Währung spart zusätzlich Kosten." Er sieht auch erhebliche
Preisnachlässe bei Markenartikeln wie Schmuck, Möbeln und
Elektrogeräten auf die Verbraucher zukommen.
    
    Professor Ferdinand Dudenhöfer von der FH Gelsenkirchen sagt in
der Fernsehwoche: "Neuwagen der Unter- und Mittelklasse werden dank
der Handelsfreiheit bis zu sieben Prozent günstiger."
    
    Einen ausführlichen Bericht finden Sie in Fernsehwoche Nr. 35
(EVT: 24.08.01).
    
    Diese Meldung ist unter angabe der Quelle "Fernsehwoche" zur
Veröffentlichugn frei.
    
    
    
ots Originaltext: HBV
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:
Dr. Christoph Unger
Telefon: 040 / 30 19-4248.

Original-Content von: Bauer Media Group, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bauer Media Group

Das könnte Sie auch interessieren: