Boehringer Ingelheim GmbH

Boehringer Ingelheim gegen den Schlag: Infobus von "Herzenssache Schlaganfall" tourt durch Deutschland

Boehringer Ingelheim gegen den Schlag: Infobus von "Herzenssache Schlaganfall" tourt durch Deutschland
Boehringer Ingelheim gegen den Schlag: Infobus von "Herzenssache Schlaganfall" tourt durch Deutschland / Veranstalter und Partner von "Herzenssache Schlaganfall". Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/pm/6631 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung... mehr

Ingelheim (ots) - Jährlich erleiden hierzulande rund 270.000 Menschen einen Schlaganfall (1). Dabei könnten sich 50 bis 70 Prozent aller Schlaganfall-Erkrankungen durch gezielte Vorsorgemaßnahmen und die Förderung einer gesunden Lebensweise verhindern lassen (2). Die von Boehringer Ingelheim initiierte und in Kooperation mit der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe (SDSH) sowie der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft (DSG) umgesetzte bundesweite Aufklärungskampagne "Herzenssache Schlaganfall" setzt genau hier an: Ziel ist es, den Informationsstand über Ursachen, Risikofaktoren und Vorsorgeoptionen in der Bevölkerung deutlich zu verbessern und somit die Anzahl der Schlaganfälle zu reduzieren. Dafür tourt der signalrote Schlaganfall-Infobus in diesem Jahr bereits zum dritten Mal durch Deutschland: Über 100 Städte wird er von April bis Oktober anfahren. Vor Ort unterstützen regionale Kliniken und Ärztenetzwerke, lokale Selbsthilfegruppen sowie Krankenkassen die Aktion.

Die Tour startet am 11. April an einem Ort, der ebenfalls Herzenssache vieler Menschen ist: der Mainzer Coface Arena, Spielstätte des Bundesliga-Vereins FSV Mainz 05. Vor dem Anpfiff des Bundesliga-Spiels 1. FSV Mainz 05 gegen Bayer 04 Leverkusen können sich Fußballfans zu Risiken und Vorsorgemöglichkeiten gegen Schlaganfall informieren.

Am Schlaganfall-Infobus haben Interessierte die Möglichkeit, ihr persönliches Schlaganfall-Risiko testen zu lassen und offene Fragen im direkten Gespräch mit Fachärzten regionaler Kliniken oder Vertretern von Selbsthilfegruppen zu klären. An ausgewählten Standorten erfahren sie zudem mittels Messdemonstrationen zu Blutdruck, Blutzucker und Cholesterinwerten mehr über ihren Gesundheitszustand. Informationsmaterialien sorgen für zusätzliche Aufklärung. "Nur wer sein persönliches Risiko kennt, kann gezielt vorbeugen", unterstreicht Birgit Härtle, Projektleiterin der Aufklärungskampagne "Herzenssache Schlaganfall" bei Boehringer Ingelheim, die Bedeutung des Aktionsangebots.

Malu Dreyer, Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz, unterstützt als Schirmherrin die bundesweite Aufklärungskampagne: "Die Bedeutung von Prävention im Gesundheitsbereich wächst - gerade in einer immer älter werdenden Gesellschaft. Durch die Zusammenarbeit von Fachärzten, Kliniken, Selbsthilfegruppen, Herstellern, Politik und Verbänden können wir die Bevölkerung für die Erkrankung Schlaganfall nachhaltig sensibilisieren."

Ein zentraler Risikofaktor für einen Schlaganfall ist das Vorhofflimmern, eine häufig zu spät diagnostizierte Herzrhythmusstörung. Allein in Deutschland sind rund 1,8 Millionen Menschen davon betroffen (3). Vorhofflimmern bringt das Herz aus seinem gewohnten Takt. Der regelmäßige Blutfluss wird gestört - Blut kann sich in den Vorhöfen stauen, verklumpen und Gerinnsel bilden. Problematisch wird es, wenn sich eines dieser Gerinnsel löst und über die Blutbahn ins Gehirn wandert. Hier droht der Verschluss von Gefäßen, was zu einem Schlaganfall führt - oft mit schweren Folgen. Häufige Symptome eines solchen Hirninfarkts oder ischämischen Schlaganfalls sind Lähmungen, Gefühlsstörungen oder Sprachstörungen. Im Gegensatz zum Herzinfarkt verspüren Betroffene dabei keine Schmerzen - wer die Warnzeichen jedoch nicht ernst nimmt, verliert unter Umständen wertvolle Zeit. Patienten mit Vorhofflimmern können ihr deutlich erhöhtes Schlaganfallrisiko durch eine gesunde Lebensweise und mit Hilfe von oralen Blutgerinnungshemmern, auch Antikoagulanzien genannt, senken.

Boehringer Ingelheim ist seit über 13 Jahren in der Aufklärung rund um das Thema Schlaganfall aktiv. Allein im letzten Jahr lockte die Aufklärungskampagne "Herzenssache Schlaganfall" über 20.000 Besucher deutschlandweit an. Die Stationen der Aufklärungstour sowie zusätzliche Informationen stehen auf www.vorhofflimmern.de zur Verfügung. Übrigens - am 10. Mai ist der Tag gegen den Schlaganfall.

Boehringer Ingelheim

Der Unternehmensverband Boehringer Ingelheim zählt weltweit zu den 20 führenden Pharmaunternehmen. Mit Hauptsitz in Ingelheim, Deutschland, ist Boehringer Ingelheim weltweit mit 142 verbundenen Unternehmen vertreten und beschäftigt insgesamt mehr als 47.400 Mitarbeiter. Die Schwerpunkte des 1885 gegründeten Unternehmens in Familienbesitz liegen in der Forschung, Entwicklung, Produktion sowie im Marketing neuer Medikamente mit hohem therapeutischem Nutzen für die Humanmedizin sowie die Tiergesundheit.

Für Boehringer Ingelheim ist die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung ein wichtiger Bestandteil der Unternehmenskultur. Dazu zählt das weltweite Engagement in sozialen Projekten wie zum Beispiel der Initiative "Making More Health" ebenso wie der sorgsame Umgang mit den eigenen Mitarbeitern. Respekt, Chancengleichheit sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie bilden dabei die Basis des Miteinanders. Bei allen Aktivitäten des Unternehmens stehen zudem der Schutz und Erhalt der Umwelt im Fokus.

Im Jahr 2013 erwirtschaftete Boehringer Ingelheim Umsatzerlöse von rund 14,1 Mrd. Euro. Die Aufwendungen für Forschung & Entwicklung entsprechen 19,5 Prozent der Umsatzerlöse.

Weitere Informationen zu Boehringer Ingelheim finden Sie unter www.boehringer-ingelheim.de.

Hinweis für die Redaktionen

Weitere Informationen zum Thema Vorhofflimmern und Schlaganfall 
finden Sie hier: 
www.vorhofflimmern.de 
www.dsg-info.de 
www.schlaganfall-hilfe.de 
Folgende Informationskanäle von Boehringer Ingelheim stehen Ihnen für
weitergehende Informationen zur Verfügung: 
- www.boehringer-interaktiv.de 
- www.facebook.com/boehringeringelheim 
- www.twitter.com/boehringerde 
- www.youtube.com/user/boehringerde 
- www.pinterest.com/biglobal 
- www.instagram.com/boehringer_ingelheim 

Referenzen

(1) Die Erkrankung Schlaganfall. Abrufbar unter: http://www.schlaganfall-hilfe.de/der-schlaganfall. Letzter Zugriff Januar 2015.

(2) Boehringer Ingelheim Im Dialog. Gemeinsam aktiv gegen die Volkskrankheit Schlaganfall. Abrufbar unter: http://ots.de/Ecx1K. Letzter Zugriff Januar 2015.

(3) Wilke T, et al. Incidence and prevalence of atrial fibrillation: an analysis based on 8.3 million patients. Europace 2013, 15:486-493.

Pressekontakt:

JP|KOM GmbH
Anke Bihn
Liebfrauenberg 39
60313 Frankfurt
Tel: 069-92101938
E-Mail: boehringer@jp-kom.de

Original-Content von: Boehringer Ingelheim GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Boehringer Ingelheim GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: