EUROFORUM Deutschland SE

5. EUROFORUM-Anwender-Konferenz "IT in der Automobilindustrie" / "Collaborative Commerce" in der Automobilindustrie

    Düsseldorf (ots) - Nur sechs bis zehn der heutigen fünfzehn
Fahrzeughersteller werden laut einer gemeinsamen Studie der
Hypovereinsbank und Mercer Management Consulting 2010 noch am Markt
sein. Bei den Zulieferern wird sich die Zahl der heute 5.500
Unternehmen auf 2000 reduzieren. Um im globalen Wettbewerb bestehen
zu können, werden technologische Innovationen für die
Automobilindustrie immer wichtiger. Besonders die Wertschöpfungskette
wird zunehmend von IT bestimmt und verspricht große Potenziale für
die Effizienz. Die internetbasierte Zusammenarbeit zwischen
Unternehmen über die gesamte Wertschöpfungskette eines Produktes
hinweg, dem "Collaborative Commerce" bestimmt zur Zeit die
Diskussion.
    
    Die 5. EUROFORUM-Anwender-Konferenz "IT in der Automobilindustrie"
( 9. und 10. Juli 2002, Stuttgart) zeigt Strategien und Lösungen für
eine optimale technologisch unterstützte
Hersteller-Zulieferer-Beziehung auf. Ein Schwerpunkt der
EUROFOROM-Konferenz ist "Collaborative Commerce". Möglichkeiten der
IT-gestützten Zulieferintegration und der Produktentwicklung werden
praxisnah aus der Sicht von Herstellern, Zulieferern und
Softwareanbietern vorgestellt.
    
    Unter Berücksichtigung von Collaborative Engineering, Procurement
Sourcing, Supply Chain Management und SRM-Projekten stellt Winfried
Schmidt (BMW Group) die praktische Umsetzung der B2B-Strategie von
BMW vor. Integrationsprozesse auf Markplätzen thematisiert Dr.
Christian Stöcklmayer (SupplyOn AG). Den Aufbau ganzheitlicher
Systemarchitekturen durch Business Networking und IT-Roadmap zeigt
Klaus H. Mühleck (Audi AG). Über Abbildung von Zulieferprozessen
durch mySAP Automotive spricht Manfred Augustin (CTS
Fahrzeug-Dachsysteme GmbH). Die Bedeutung von Collaborative Tools in
der Produktentwicklung veranschaulicht Ulrich Viersbach (Ford-Werke
AG).
    
    Das gesamte Programm finden Sie im Internet unter:
    www.euroforum.de/p14391
    
    Weitere Informationen sind erhältlich bei:
    EUROFORUM Deutschland GmbH
    Frau Kirsten Link
    Prinzenallee 3
    40549 Düsseldorf
    Tel.: +49 (0) 211/9686-3691
    Fax: +49 (0) 211/9686-4691
    E-Mail: kirsten.link@euroforum.com
    
    EUROFORUM Deutschland GmbH
    
    EUROFORUM Deutschland GmbH ist eines der führenden Unternehmen für
Konferenzen, Seminare und Jahrestagungen. Der Markteintritt in
Deutschland erfolgte 1990 mit leistungsfähigen Teams sowie
innovativen Produkten im Informationsgeschäft. Seit 1993 ist
EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für
Handelsblatt-Veranstaltungen. Mit nunmehr über 200 Mitarbeitern sind
in 2001 mehr als 1000 Veranstaltungen in über 20 Themengebieten
durchgeführt worden.  Rund 45 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen
Jahr EUROFORUM-Veranstaltungen.  Der Umsatz  lag 2001 bei rund 60
Millionen Euro.
    
    Weitere Veranstaltungen zum Thema Informationstechnologie finden
Sie unter:
    www.euroforum.de/it.htm.
    
    Veranstaltungen zum Thema Automobil unter:
    
    www.euroforum.de/auto.htm
    
    
ots Originaltext: EUROFORUM Deutschland GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Informationen für Redaktionen
Claudia Büttner,
Leitung Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: +49 (0) 211/9686 3380
Fax:          +49 (0) 211/9686 4380
E-Mail: presse@euroforum.com

Presseinformation im Internet
www.euroforum.de/presse/auto_it

EUROFORUM im Internet:
www.euroforum.com

Original-Content von: EUROFORUM Deutschland SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: EUROFORUM Deutschland SE

Das könnte Sie auch interessieren: