EUROFORUM Deutschland SE

Rentenreform erfordert schnelles Handeln
EUROFORUM Deutschland beim Thema Rente einen Schritt voraus

    Düsseldorf (ots) - Die Rentenreform ist verabschiedet. Rentenexperten und Banken halten die Reform für unzureichend und zu kompliziert. Trotzdem ist jetzt eine schnelle Umsetzung seitens der Versicherer, Banken und Investmentgesellschaften gefragt. Private Vorsorge und betriebliche Alterversorgung gewinnen als zweite und dritte Säule des Altersversorgungssystems neues Gewicht.  Besonders die betriebliche Altersversorgung weckt reges Interesse bei vielen Arbeitnehmer. Künftig hat jeder Arbeitnehmer Anspruch auf eine betriebliche Vorsorge durch Entgeltumwandlung. Doch häufig sind Personalabteilungen mit der Beantwortung der Anfragen überfordert. Bisher fehlen konkrete Bestimmungen zur Höhe der Förderung, der betrieblichen Aufstockung und der Vertragsgestaltung. Diese Ergänzungen werden erst in der zweiten Jahreshälfte folgen. Schnell gehandelt hat bereits der Konferenzveranstalter EUROFORUM Deutschland GmbH. In Zusammenarbeit mit der Verlagsgruppe Handelsblatt veranstaltet das Düsseldorfer Unternehmen die Handelsblatt Jahrestagung "Betriebliche Altersversorgung" vom 3. bis 4. September in Potsdam.

    EUROFORUM und Handelsblatt begegnen mit der Tagung umgehend dem neuen Informationsbedarf der Branche und unterstützen Unternehmen bei ihren neuen Herausforderungen. Fondsgesellschaften, Banken  und Versicherer müssen eine sinnvolle Kombination aus privater und betrieblicher Vorsorge erreichen sowie dem wachsenden Wettbewerbsdruck durch Konkurrenzunternehmen und durch die Tariffonds der Gewerkschaften begegnen. Industrieunternehmen und Betriebsräte stehen vor einer neuen Verantwortung ihren Mitarbeitern gegenüber. Sie müssen zeitgemäße Versorgungskonzepte in ihre Unternehmenspraxis einbinden und die Chancen und Gefahren von Pensionsfonds richtig einschätzen. Neue Produktstrategien, die Umsetzung moderner Versorgungskonzepte und die Einführung von Pensionsfonds im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung werden zentrale Themen auf der Veranstaltung sein. Mit einem weiteren Angebot im Herbst (alternative Termine 18.-20.09, 24.-26.10 oder 21.-23.11) ergänzt EUROFORUM die Tagung mit einem praxisorientierten Seminar zu den "Grundlagen der betrieblichen Altersversorgung".

    2182 Anschläge

    EUROFORUM Deutschland GmbH     EUROFORUM Deutschland GmbH ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare und Jahrestagungen. Der Markteintritt in Deutschland erfolgte 1990 mit leistungsfähigen Teams sowie innovativen Produkten im Informationsgeschäft. Mit nunmehr über 220 Mitarbeitern sind in 2001 mehr als 1060 Veranstaltungen in über 20 Themengebieten geplant. Rund 45 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr EUROFORUM-Veranstaltungen.


ots Originaltext: EUROFORUM Deutschland GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Ansprechpartnerin für die Redaktion:
EUROFORUM Deutschland GmbH
Claudia Büttner
Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: + 49 211/ 96 86-592
Fax: + 49 211/96 86-94 592
E-Mail: presse@euroforum.com

Pressemitteilung im Internet:
http://www.euroforum.de/presse/rente.htm

Original-Content von: EUROFORUM Deutschland SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: EUROFORUM Deutschland SE

Das könnte Sie auch interessieren: