EUROFORUM Deutschland SE

Pressemitteilung zur 5. Handelsblatt-Jahrestagung: Kfz-Versicherung
Die Kfz-Versicherungsbranche im Abseits

    Düsseldorf (ots) - Das Jahr 1999 war für die Kfz-Versicherungsbranche trotz Prämienerhöhungen wieder katastrophal. Der Verlust wird auf elf Prozent beziffert (im Vergleich 1998: 5,9 Prozent).Der Wettbewerb im Bereich Kfz-Versicherung ist gnadenlos und der Schadenbedarf steigt kontinuierlich.

    Andere Branchen, zum Beispiel die Kfz-Hersteller, machen dem Kfz-Versicherer, der sein Produkt nur als "Türöffner" für weitere Versicherungsverträge nutzt,.jetzt Konkurrenz. Sie wollen den Kunden rundum betreuen. Und sie fordern für die Konstruktion reparaturfreundlicherer Fahrzeuge (noch) günstigere Prämien vom Kfz-Versicherer.

    Dies wird eines der aktuellen Themen im Rahmen unserer 5. Handelsblatt-Jahrestagung "Kfz-Versicherung" sein. Referenten aus Canada (Insurance Corpration of British Columbia und Insurance Information Centre of Canada), USA (Insurance Institute for Highway Safety), Großbritannien (The Motor Insurance Repair Centre Thatchham), Mexiko (Agente de Seguros y de Finanzas), Frankreich (Federation Francaise des Societes d'Assurances), Österreich (Versicherungsaufsicht), Tschechien, Schweden (Trygg Hansa) und Deutschland (AZT, AMB, u.a.) stellen vom 29.5. bis zum 30.5. 2000 in Berlin Einstufungsverfahren und Technik sowie Tarifierung und Schadenmanagement in ihren Ländern vor.

    Ziel für die Kfz-Versicherer ist es, Potenziale zur Kosteneinsparung aufzuspüren und durch neue Kooperationen und Umstrukturierungen wieder "schwarzen Zahlen" schreiben zu können.

    Als Rahmenprogramm wird am 31.5.2000 ein High-Speed-Crash-Test mit dem VW New Beetle geboten. Alternativ kann auf der Rennstrecke in Oschersleben der VW Lupo auf Herz und Nieren getestet werden.

    An der Eröffnung der Autostadt von VW, zu der Politiker und Monarchen aus ganz Europa erwartet werden, ist eine Teilnahme ebenfalls möglich.

ots Originaltext: EUROFORUM GmbH
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Weitere Informationen:
Handelsblatt Veranstaltungen
c/o EUROFORUM Deutschland GmbH
Frau Dipl.-Kfm. Dina Panneck
Tel. 0211/96 86-510
Email: dina.panneck@euroforum.com

Internet: www.handelsblatt.de im Bereich Shop, Veranstaltungen

Ansprechpartnerin für die Redaktion:
Handelsblatt-Veranstaltungen
c/o Euroforum Deutschland GmbH
Claudia Büttner
Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0211/96 86-592
Fax: 0211/96 86-509
E-Mail: claudia.buettner@euroforum.com

Pressemitteilung im Internet unter
www.euroforum.com/presse/

Original-Content von: EUROFORUM Deutschland SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: EUROFORUM Deutschland SE

Das könnte Sie auch interessieren: