Messe Berlin GmbH

Start für die HIPPOLOGICA Berlin
Pferdesportmesse unter dem Berliner Funkturm: Packende Turniere, Shows und Reitkunst stehen auf dem Programm.

HIPPOLOGICA 2014 - Showprogramm zur Eröffnung der Pferdemesse unter dem Berliner Funkturm - Dr. Szilágyi und Janett Szilágyi-Kretzulesco. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/6600 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Messe Berlin GmbH"

Berlin (ots) - Vier Tage und ein Motto: Faszination Pferdesport. Mit 185 Ausstellern aus sechs Ländern öffnet heute die 23. HIPPOLOGICA Berlin ihre Tore unter dem Berliner Funkturm. Die traditionsreiche Pferdesportmesse bietet der Reitsportszene und allen Pferdefans vom 11. bis 14. Dezember eine einzigartige Mischung aus Sport und Show, Wissensangeboten und Shoppingmöglichkeiten. Der Veranstalter Messe Berlin rechnet an den vier Veranstaltungstagen mit insgesamt rund 20.000 Besuchern.

"Es ist uns auch in diesem Jahr gelungen, neue Themen und Schwerpunkte zu setzen", so Kerstin Ebel, Projektleiterin der Messe Berlin. "Beispielsweise wird erstmals das Vielseitigkeitsreiten auf der Veranstaltung vorgestellt. Mit Olympiasieger Frank Ostholt konnten wir dafür einen anerkannten Experten gewinnen. Darüber hinaus haben wir das Thema Ausbildung und Karriere in der Pferdewirtschaft neu im Programm. Ein zentraler Punkt für die Zukunft der Branche."

Highlights: Turniere, Shows und Mitmachaktionen

Mit 20 Reitwettkämpfen findet in den Messehallen das größte Hallenreitturnier Berlins statt. An den HIPPOLOGICA-Masters nehmen erneut die besten Pferdesportler der Region teil. Sie messen sich mit ihren Konkurrenten aus ganz Ostdeutschland in den Disziplinen Springen, Dressur und Fahren. André Thieme, der Vorjahressieger des Großen Preises der HIPPOLOGICA und dreifache Derbysieger, geht wieder an den Start. Zudem gehören Voltigieren und Reiten mit Handicap zum sportlichen Rahmenprogramm.

250 Pferde, 200 Reiter und 30 Showacts sorgen für Spannung in den drei Reitringen der HIPPOLOGICA. Zu den Highlights zählen das Westernreiten sowie das spanische und klassisch-barocke Reiten. Natürlich sind auch die Auftritte der Reiterstaffel der Bundespolizei wieder eine Attraktion für die Besucher. Darüber hinaus gibt es jede Menge Mitmachaktionen für die kleinen Besucher, angefangen beim Eselführerschein über Probereiten und Bastelaktionen bis zum Hufeisenschmieden.

HIPPOLOGICA: Ort für Information und Bildung

Ein Schwerpunkt der HIPPOLOGICA ist erneut der Bereich Information und Bildung. Ob Pferdegesundheit, Fütterung, Ausbildungsfragen oder Schwierigkeiten beim Hufbeschlag - auf der Veranstaltung ballt sich das Fachwissen der Experten. Die Besucher profitieren von diesem Experten-Know-how, da sie sich wertvolle Tipps für ihr Hobby oder den Beruf holen können. Allein im HIPPOFORUM, dem Wissenszentrum der Veranstaltung, werden in diesem Jahr 68 praxisnahe Fachvorträge angeboten. Inhaltlich reicht die Palette von Sattelproblemen über Ernährungsfragen bis zu veterinärmedizinischen Behandlungsformen.

Natürlich sind auch zahlreiche praktische Lehrdemonstrationen im Reitring wieder fester Bestandteil der Veranstaltung. Ein buntes Programm mit 168 alltagstauglichen und unterhaltsamen Darbietungen rund um die Themen Zucht, Ausbildung und Reitkunst wird geboten. Erstmals werden das alternative Pferdetraining Freestyle Horse Agility und ein Trainingskonzept für Reiterfitness auf Berlins Pferdesportevent Nummer eins vorgestellt.

Islandpferde, American Saddlebred Horses & Co.

Insgesamt 18 verschiedene Pferderassen sind auf der HIPPOLOGICA zu sehen. Dabei reicht die Vielfalt vom American Quarter Horse über spanische Cartujanos und Fjordpferde bis zum Haflinger. Erstmals sind American Saddlebred Horses und American Miniature Horses vertreten. Die Saddlebred Horses gelten als die älteste in Amerika eingetragene Pferderasse, von der es in Deutschland nur etwa 350 Exemplare gibt.

Die Islandpferde spielen diesmal eine besonders große Rolle. So präsentieren sich sechs Islandpferdehöfe und der Verein Berliner Islandpferdefreunde gemeinsam auf einem Stand. Dort wird über touristische Angebote und die Themen Ausbildung und Zucht informiert. Acht Islandpferde sind dabei - vom Sporthengst bis zum Freizeitpferd. Im Reitring wird eine Quadrille geritten und auf dem Finostrip (Holzsteg) hörbar der Unterschied zwischen Tölten und Traben demonstriert.

Shopping unterm Funkturm

Shopping ist eine zentrale Säule der HIPPOLOGICA. Die Aussteller zeigen in fünf Messehallen ihre neuen Produkte und Dienstleistungen zu allen Bereichen des Pferdesports. Reitbekleidung, Pferdeausrüstung und Futtermittel gehören zum Angebotsspektrum. Und auch wer demnächst seinen Reitstall erweitern möchte, ist auf der HIPPOLOGICA richtig. So können sich Besucher umfangreich über Stall- und Reitplatzbau, innovative Pferdeboxen und Führanlagen informieren. Abgerundet wird das Angebot durch Fach- und Kinderliteratur zum Thema Pferd sowie Kunsthandwerkliches, das sich gut als Weihnachtsgeschenk eignet.

Über die HIPPOLOGICA

Die HIPPOLOGICA Berlin ist das Pferdesportevent mit dem größten Hallenreitturnier (mit Springprüfungen Kl. S**) in der Bundeshauptstadt. Die Kombination aus Sport, Show und Shopping macht die HIPPOLOGICA Berlin jedes Jahr zum winterlichen Höhepunkt für alle Reiter und Züchter aus der Region. Mehr Informationen über die HIPPOLOGICA stehen online unter www.hippologica.de bereit.

Pressekontakt:

Andreas Dienemann
Pressereferent
T +49 30 / 3038-2351
dienemann@messe-berlin.de

Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Messe Berlin GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: