Deutscher Bauernverband (DBV)

Sonnleitner kritisiert Ministerin Künast für Umgang mit Agrarwissenschaftlern
Wissenschaftlicher Beirat des Ministeriums war anscheinend zu kritisch

    Berlin (ots) - (DBV) Der Deutsche Bauernverband (DBV) kritisiert
den Umgang von Bundesverbraucherministerin Renate Künast mit dem
Wissenschaftlichen Beirat beim Bundesministerium für
Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft. Das Beratergremium,
bestehend aus Professoren agrarwissenschaftlicher Fakultäten, soll
das Ministerium unabhängig beraten und war gestern geschlossen
zurückgetreten. Auf die Art und Weise, wie dieser Rücktritt zustande
kam, reagierte der Präsident des Deutschen Bauernverbandes, Gerd
Sonnleitner, mit Befremden. Die Ministerin wolle anscheinend
eigenständig einen neuen Beirat mit ihr genehmeren Wissenschaftlern
besetzen. Vermuteter Grund für die Auseinandersetzung: Zahlreiche
Agrarökonomen, auch aus dem Kreis des Wissenschaftlichen Beirats,
hatten sich zu Beginn der Tätigkeit von Ministerin Künast in einem
Positionspapier äußerst kritisch zur einseitigen umweltpolitischen
Ausrichtung der Agrarpolitik zu Wort gemeldet.
    
    Sonnleitner würdigte die ehrenamtliche Tätigkeit der 14
Agrarökonomen im Wissenschaftlichen Beirat. Auch der DBV habe sich
oft kritisch mit deren Gutachten auseinandersetzen müssen. Aber
gerade wenn eine bauernfreundliche und umweltschonende Agrarpolitik
eingefordert werde, dürfe man auf unabhängigen ökonomischen
Sachverstand nicht verzichten. Wer die Wettbewerbsposition der
deutschen Landwirtschaft ausblende, werde am Ende Schiffbruch
erleiden.
    
    
ots Originaltext: Deutscher Bauernverband (DBV)
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


DBV-Pressedienst
Deutscher Bauernverband (DBV)
Geschäftsstelle Bonn:
Telefon: 0228 / 8198 - 238
Telefax: 0228 / 8198 - 231
Geschäftsstelle Berlin:
Telefon: 030 / 319 04 - 239
Telefax: 030 / 319 04 - 431

Original-Content von: Deutscher Bauernverband (DBV), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher Bauernverband (DBV)

Das könnte Sie auch interessieren: