Deutsche Welthungerhilfe e.V.

Welthungerhilfe verabschiedet Marketingleiter Christian Osterhaus

    Bonn (ots) - 10.02.2009. Nach fast fünfjähriger Tätigkeit hat die Welthungerhilfe am 10. Februar 2009 ihren Bereichsleiter Marketing, Christian Osterhaus verabschiedet. Unter seiner Leitung ist es der Organisation gelungen, die Spendeneinnahmen von 25 Mio. (2003) auf 37 Mio. Euro (2008) zu steigern. In die Amtszeit von Osterhaus fallen vier der fünf besten Jahres-Spendenergebnisse, darunter das Ausnahmejahr 2005 nach dem Tsunami mit über 70 Millionen Euro an Einnahmen von privaten Förderern.

    Osterhaus, der auf fast 20 Jahre in Führungsfunktionen im Marketing von Nichtregierungsorganisationen zurückblicken kann, hat sich neben der erfolgreichen finanziellen Bilanz auch Verdienste um die Restrukturierung des Marketingbereichs sowie die Strategie- und Organisationsentwicklung der Welthungerhilfe erworben.

    "Unter seiner Leitung wurden zahlreiche neue Fundraising-Instrumente eingeführt", sagt der Vorstandsvorsitzende, Hans-Joachim Preuß. Innovativ sind die Kooperationen mit Unternehmen und Verlagen, das neu etablierte Stiftungsmarketing sowie das Fundraising bei Großspendern. "Auch die Zahl der Dauerspender konnten wir weiter steigern, sodass heute schon mehr als 30 Prozent der Spenden zuverlässig eingehen." Ein besonderes Highlight war die erfolgreiche Neupositionierung der Spendensendung im ZDF mit Markus Lanz im vergangenen Oktober. "Aufgrund der erheblichen Spendensteigerungen konnten wir unsere Hilfen für Katastrophenopfer, Hungernde und die ländliche Entwicklung in den vergangenen Jahren erheblich ausweiten", so Preuß.

    Bleibende Spuren hat das Marketing der Welthungerhilfe auch in übergreifenden Initiativen hinterlassen, z. B. durch das gemeinsame Fundraising in Katastrophen-situationen im Rahmen des "Bündnis Entwicklung hilft". Von erheblicher Bedeutung ist auch die Entwicklung eines umfassenden Verhaltenskodex für alle entwicklungspolitischen Hilfsorganisationen. Auf Drängen der Welthungerhilfe und der Kindernothilfe hat der Dachverband VENRO diese weitgehende Selbstverpflichtung im Dezember verabschiedet. Mit dem Namen Osterhaus sind darüber hinaus die Etablierung eines branchenweiten Qualitätsmanagement-Systems sowie des ersten gemeinsamen Benchmarkings verbunden.

    Den Hintergrund für diesen Abschied bildet ein grundlegender organisatorischer und struktureller Veränderungsprozess, dem sich die Welthungerhilfe im vergangenen Jahr unterzogen hat. Die neue Organisationsstruktur sieht zukünftig keine Bereichsleitungen mehr vor.

Pressekontakt:
Marion Aberle, Pressesprecherin
Tel:    (02 28) 22 88 - 114
Mobil: (0172) 25 25 962
Doris Theisen, Assistentin der Pressestelle
Tel: (02 28) 2288 - 128
Fax: (02 28) 2288 - 333  
Deutsche Welthungerhilfe (DWHH) e. V.
Friedrich-Ebert-Straße 1
D-53173 Bonn
Tel: (02 28) 2288 - 0
presse@welthungerhilfe.de

Original-Content von: Deutsche Welthungerhilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Welthungerhilfe e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: