PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von NDR Norddeutscher Rundfunk mehr verpassen.

18.10.2006 – 17:09

NDR Norddeutscher Rundfunk

"Am staatlichen Wettmonopol festhalten": Niedersachsens Innenminister Schünemann auf NDR Info

    Hamburg    Hamburg (ots)

In der Debatte um das staatliche Glücksspielmonopol hat sich Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann erneut für ein Verbot privater Wettanbieter ausgesprochen. "Es geht uns um Verbraucherschutz", sagte Schünemann dem Radiosender NDR Info. Wer die Spielsucht effektiv eindämmen wolle, könne das am besten mit einem einzigen Partner tun. "Wenn der dann auch noch in staatlicher Hand ist, kann man besser zugreifen, wenn es Auswüchse gibt."

    Ab Donnerstag werden die Ministerpräsidenten bei ihrer Jahrestagung in Bad Pyrmont über ein neues Lotteriegesetz beraten.

    Vorschlägen, den Markt teilweise auch für private Anbieter zu öffnen, erteilte Schünemann auf NDR Info eine Absage: "Sie können den Markt nicht vorsichtig öffnen. Entweder Sie geben ihn frei oder Sie geben ihn nicht frei. Es gibt da keinen Mittelweg. Aus Verbrauchersicht gibt es keinen anderen Weg, als das Wettmonopol zu erhalten." Wichtig sei jetzt, die privaten Anbieter nicht nur zu verbieten, sondern dieses Verbot auch durchzusetzen.

    Zitate frei bei Nennung NDR Info. Für Rückfragen: Kai Küstner, Reporterpool NDR Info, Tel.: 040-4156-2868.

    18. Oktober 2006/RC

NDR Norddeutscher Rundfunk NDR Presse und Information Telefon: 040 / 4156 - 2300 Fax: 040 / 4156 - 2199

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell