NDR Norddeutscher Rundfunk

Zusätzliche Orientierung für Fans: NDR Hörfunk verstärkt Verkehrsfunk zur Fußball-WM 2006

    Hamburg (ots) - Zur Fußball WM 2006 wird der Norddeutsche Rundfunk seinen Verkehrsservice deutlich erweitern. NDR Hörfunkreporter berichten regelmäßig direkt aus den Verkehrsleitzentralen in Hamburg und Hannover über die Situation auf den Zufahrtsstraßen zu den Stadien und zu den FIFA-Fanfesten auf dem Heiligengeistfeld in Hamburg sowie dem Waterlooplatz in Hannover. "Mit dieser Aktion unterstützen wir die Polizei bei der Verkehrslenkung und geben den Hörern zusätzliche, detaillierte Orientierung bei der Anfahrt zu den Spielen", betont Gernot Romann, Programmdirektor Hörfunk des NDR.

    Die Verkehrsreporter des NDR erhalten in den Lagezentren der Polizei Informationen aus erster Hand und werden diese über die Hörfunkprogramme NDR 2, NDR Info, N-JOY sowie über die Landesprogramme NDR 90,3, NDR 1 Niedersachsen und NDR Welle Nord verbreiten. "Mit unseren Verkehrsreportern sind wir in der Lage, noch schneller und konkreter auf Behinderungen auf den Straßen einzugehen und die von der Polizei oder den Verantwortlichen des Öffentlichen Nahverkehrs ausgesprochenen Empfehlungen zur Anreise weiterzugeben", erläutert Romann.

    Die von den NDR Verkehrsreportern gesammelten Informationen werden auch in den programmbegleitenden Diensten wie NDR Text und im Internet veröffentlicht. Die Einsätze der Verkehrsreporter finden an allen Tagen statt, an denen in Hamburg und Hannover gespielt wird, und an allen Tagen, an denen die deutsche Nationalmannschaft spielt. Für Hannover ist zudem ein Einsatz bereits zum Fanfest am 7. Juni 2006 auf dem Waterlooplatz vorgesehen.

    Im Online-Angebot des NDR finden sich auch Informationen über Störungen WM-relevanter Zugverbindungen. Die Deutsche Bahn AG bietet erstmals umfassende Informationen zu Fahrplanabweichungen nicht nur dem NDR, sondern der gesamten ARD an. Die Einrichtungen von Verkehrsreportern an allen WM-Spielorten ist ein Konzept, das alle ARD-Anstalten umsetzen.

    23. Mai 2006/RC

NDR Norddeutscher Rundfunk NDR Presse und Information Telefon: 040 / 4156 - 2300 Fax: 040 / 4156 - 2199

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: