NDR Norddeutscher Rundfunk

NDR trauert um Kurt Emmerich

    Hamburg (ots) - Kurt Emmerich ist tot. Der frühere Sportreporter des NDR ist in der Nacht zum 3. Februar im Alter von 76 Jahren gestorben. 30 Jahre lang berichtete Emmerich als Redakteur und Reporter beim NDR Hörfunk von zahlreichen großen Sportereignissen.

    NDR Intendant Prof. Jobst Plog: "'Emme', wie ihn seine Freunde nannten, kann ohne Übertreibung als Legende unter den Sportreportern bezeichnet werden. Seine unverkennbare Stimme war sein Markenzeichen, er war bekannt für seine Fairness, seine Vielseitigkeit und seine Begeisterungsfähigkeit."

    Kurt Emmerich wurde am 31. Januar 1930 in Hamburg geboren. Seit 1955 berichtete er regelmäßig freiberuflich für den Sport des NDR. 1963 wurde er Redakteur beim Radio. Er brachte den Hörerinnen und Hörern die großen Höhepunkte der Fußball-Bundesliga näher, berichtete von zahlreichen Fußball-Länderspielen, von mehreren Handball-Weltmeisterschaften, von den Olympischen Winterspielen und von den Trabrennen in Hamburg, Berlin, Gelsenkirchen und München. Vielen Freunden des Galopprennsports wird Kurt Emmerich als ständiger Berichterstatter der Derby-Woche in Hamburg-Horn in Erinnerung bleiben. Im Alter von 63 Jahren trat Kurt Emmerich, die Stimme des Sports in Norddeutschland, in den Ruhestand. Als Pensionär wurde er Pressesprecher des Hamburger SV und blieb so weiter in Sachen Sport aktiv.

    3. Februar 2006/RC

NDR Norddeutscher Rundfunk NDR Presse und Information Telefon: 040 / 4156 - 2300 Fax: 040 / 4156 - 2199

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: