Das könnte Sie auch interessieren:

Handball-WM 2019: Deutschland gegen Frankreich am Dienstag live im ZDF

Mainz (ots) - Nach den beiden überzeugenden Auftritten gegen Korea und Brasilien sowie dem heutigen Spiel gegen ...

Hypebeasts 2018: Was ist noch heiß, was verbrannt? - Neue Ausgabe von treibstoff: Das Magazin von news aktuell

Hamburg (ots) - Die neue Ausgabe von treibstoff ist erschienen (4/18). Im Magazin der dpa-Tochter news ...

"Die Geissens" werden in den Adelsstand gehoben

München (ots) - "Die Geissens" zwischen Obertauern und Paris - Neue Doppelfolge über Deutschlands wohl ...

06.10.2005 – 10:51

NDR Norddeutscher Rundfunk

„Freut Euch des Nordens“-Moderatorin Claudia Christina Früchtenicht gestorben

    Hamburg (ots)

Claudia Christina Früchtenicht, langjährige Moderatorin der Sendung „Freut Euch des Nordens“ im NDR Fernsehen, ist am Dienstag (4. Oktober) nach langer schwerer Krankheit im Alter von 39 Jahren gestorben. Sie hinterlässt ihren Mann und einen Sohn.

    Claudia Christina Früchtenicht führte 1992 zum ersten Mal durch die beliebte Unterhaltungssendung, die auch von anderen Dritten Programmen der ARD übernommen wurde. Seit 1999 war die diplomierte Sozialpädagogin auch Autorin der Sendereihe. In den Folgejahren arbeitete Claudia Christina Früchtenicht als Autorin auch für andere Reihen des NDR Fernsehens, u. a. „Bi uns to Hus“ und „Auto-mobil durch den Norden“.

    Öffentlich bekannt war Claudia Christina Früchtenicht daneben als Radio-Moderatorin – in den 90er-Jahren war die gebürtige Elmshornerin auf der NDR 1 Welle Nord zu hören – und vor allem als Sängerin: 1984 gehörte sie zu den Begründern der Gesangsgruppe „Speelwark“, 1998 startete sie unter dem Namen Claudia Christina eine Solokarriere.

6. Oktober 2005/MG

NDR Presse und Information

Rothenbaumchaussee 132 20149 Hamburg Telefon: 040 / 4156 - 2300 Fax: 040 / 4156 - 2199

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von NDR Norddeutscher Rundfunk
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk