Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von NDR Norddeutscher Rundfunk mehr verpassen.

30.10.2002 – 17:39

NDR Norddeutscher Rundfunk

Satiremagazin "extra 3" enthüllt: Schröder schreibt bei Brandt ab / Sendung: Donnerstag, 31. Oktober, 23.00 Uhr, NDR Fernsehen

    Hamburg (ots)

Bundeskanzler Gerhard Schröder hat in seiner
Regierungserklärung vom Dienstag offensichtlich von Amtsvorgänger
Willy Brandt abgeschrieben. Nach Recherchen des NDR Fernsehmagazins
"extra 3" sind zahlreiche Textpassagen von Brandts
Regierungserklärung aus dem Jahr 1973 einfach übernommen worden.
    
    Einige Beispiele neben anderen: Gerhard Schröder erklärte vor dem
Bundestag: "Mehr Wachstum und mehr Produktion bedeuten nicht
automatisch mehr Freiheit für den Einzelnen. Für uns ist
Lebensqualität mehr als Lebensstandard." Bundeskanzler Willy Brandt
hatte vor 29 Jahren bereits wortgleich gefordert: "Mehr Produktion
bedeutet aber noch nicht automatisch mehr Freiheit für den Einzelnen.
Lebensqualität ist mehr als Lebensstandard."
    
    In Schröders Regierungserklärung 2002 heißt es weiter:
"Lebensqualität hat mit Freiheit zu tun. Freiheit, das heißt:
Freiheit von Angst und Not." Schon Kanzler Brandt hatte 1973 zur
Lebensqualität festgestellt: "Sie heißt für uns: Freiheit, auch
Freiheit von Angst und Not." Schließlich sagte Schröder diese Woche
in seiner Regierungserklärung, es sei jetzt nicht die Zeit, "immer
nur neue Forderungen zu stellen, ohne zu neuen Leistungen bereit zu
sein." Auch hier benutzte der Kanzler eine fast wortgleiche
Formulierung Willy Brandts: "Wer nur neue Forderungen stellt, ohne zu
neuen Leistungen bereit zu sein (...) kann nicht erwarten, ernst
genommen zu werden."
    
ots Originaltext: NDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen:

Martin Gartzke
Tel. 040/4156-2300

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk
Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk