NDR Norddeutscher Rundfunk

NDR dreht Doku-Drama über Helgoland mit Hubertus Meyer-Burckhardt, Michael Mendl und Christina Große

Hamburg (ots) - Helgoland, 18. April 1947: Die Vorbereitungen für eine der größten nicht-nuklearen Sprengungen der Geschichte sind nahezu abgeschlossen. Mit mehr als 6000 Tonnen Sprengstoff wollen die Briten die Insel dem Erdboden gleichmachen - nichts soll mehr an die Seefestung mit ihren Luftschutzstollen und Flakanlagen, mit dem U-Boot-Bunker und Marinehafen erinnern. Die Helgoländer sind evakuiert und warten in Hamburg und Cuxhaven, auf Sylt, in Schleswig und Wilhelmshaven mit angehaltenem Atem auf den Ausgang des "Big Bang". Werden sie den roten Felsen jemals wieder betreten können - oder wird die Geschichte der Insel in einer Sprengung ihr Ende finden, die von Historikern später an den Dimensionen von Atombomben gemessen wird?

In dem NDR Doku-Drama "Heimat Helgoland" (Arbeitstitel) erinnert Hubertus Meyer-Burckhardt an diesen denkwürdigen Tag. Er stellt Insulaner, Experten und Zeitzeugen vor, geht Schicksalen von Helgoländern nach und macht die Zuschauer mit der Geschichte der Insel vertraut. Die Spielszenen entstehen unter der Regie von Carsten Gutschmidt vom 26. Juni bis zum 1. Juli in Wrisbergholzen (Landkreis Hildesheim), Regisseur für den dokumentarischen Teil ist Daniel Remsperger. Vor der Kamera stehen u. a. Michael Mendl und Christina Große. Sie spielen den verzweifelt auf eine Rückkehr hoffenden Fotografen Franz Schensky und seine Tochter Margarethe. Zu den weiteren Darstellerinnen und Darstellern gehören Christian Aumer, Harald Burmeister, Thomas Ziesch, Christoph Jacobi, Michael Epp und Elisa Popovsky. Das NDR Fernsehen zeigt "Heimat Helgoland" (AT) voraussichtlich in der 2. Jahreshälfte.

Das Buch schrieben Ronald Kruschak und Daniel Remsperger, Produzent ist Jost-Arend Bösenberg (DOKfilm Fernsehproduktion), Kamera: Thomas Bresinsky, Redaktion: Marc Brasse. "Heimat Helgoland" (AT) wird gefördert mit Mitteln der nordmedia Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen / Bremen mbH.

Zu einem Termin am Drehort werden wir noch gesondert einladen.

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Iris Bents
Tel: 040-4156-2304
http://www.ndr.de
https://twitter.com/NDRpresse

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: