NDR Norddeutscher Rundfunk

Landtagswahl in Schleswig-Holstein: So berichtet der NDR

Hamburg (ots) - Mehr als 2,2 Millionen Schleswig-Holsteiner sind am Sonntag, 7. Mai, aufgerufen, ihren neuen Landtag zu wählen. Erstmals dürfen auch 16- und 17-Jährige abstimmen. Kann Torsten Albig (SPD) auch die kommenden Jahre an der Förde regieren oder gibt es einen Regierungswechsel mit einem CDU-geführten Kabinett unter Daniel Günther? Umfragen prognostizieren einen knappen Wahlausgang.

Fünf Monate vor der Bundestagswahl gilt die Landtagswahl im Norden auch als wichtiger Testlauf für das Superwahljahr. Das NDR Fernsehen berichtet in insgesamt vier Sondersendungen über die Wahl im Norden. Susanne Stichler führt am 7. Mai ab 17.45 Uhr in der Sendung "NDR//aktuell/Wahl - Schleswig-Holstein hat gewählt" live aus dem Kieler Landeshaus durch den Wahlabend. Julia Stein spricht mit den Siegern und Verlierern über Konsequenzen und mögliche Koalitionen. NDR Reporterinnen und Reporter sind in den Fraktionen und bei den Wahlpartys und berichten über die Stimmung vor Ort. Aktuelle Reportagen und Hintergrundberichte runden den Wahlabend im NDR Fernsehen ab.

Das "Schleswig-Holstein Magazin" sendet ab 19.30 Uhr live aus dem Kieler Landeshaus. Die Reporter sind in den Fraktionen und auf den Wahlpartys unterwegs und fangen Stimmen und Stimmungen der Politikerinnen und Politiker ein.

Die Hörfunkprogramme des NDR berichten am Wahlabend in Sondersendungen über das Wahlergebnis im nördlichsten Bundesland. NDR Info nimmt von 17.58 Uhr bis 21.00 Uhr ein "Wahl Aktuell" ins Programm, schaltet immer wieder nach Kiel und zu Infratest Dimap nach Berlin, um die neuesten Zahlen zu analysieren. Interviews mit Spitzenpolitikern aus Land und Bund sind ebenfalls Bestandteil der Sendung. Um 22.00 Uhr und 23.30 Uhr sind weitere Sondersendungen mit Updates und Reaktionen geplant.

NDR 2 öffnet sein Programm von 18.00 Uhr bis mindestens 20.00 Uhr (je nach Wahlergebnis auch länger) und wird dabei unter anderem zu den Wahlpartys der Parteien schalten. Das junge Programm N-JOY sendet von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr ein "Wahl Spezial" und legt dabei unter anderem ein besonderes Augenmerk auf das neue Wahlrecht ab 16 Jahren in Schleswig-Holstein.

Eine Besonderheit an diesem Wahlsonntag: Immer wieder werden die Programme auch auf die zweite Runde der Präsidentschaftswahl in Frankreich blicken und dazu live nach Paris schalten.

NDR 1 Welle Nord berichtet in der Sendung "Schleswig-Holstein hat gewählt" von 17.55 Uhr bis 24.00 Uhr über den Ausgang der Landtagswahl. Die Reporter sind in den Fraktionen und auf den Wahlpartys und fangen im ganzen Land Stimmen und Stimmungen von Politikerinnen und Politikern ein. In der Sendung sprechen die Moderatoren Stefan Böhnke und Reinhard Mucker mit den Gewinnern und Verlierern der Wahl.

Die Ergebnisse der Landtagswahl werden auch auf www.NDR.de/sh mit übersichtlichen Grafiken aufbereitet. Außerdem gibt es hier schnell und anschaulich alle Fakten aus den 35 Wahlreisen. In einem Live-Blog mit vielen Informationen und spannenden Videos lässt sich der Verlauf des Wahltages und des Wahlabends verfolgen.

In den sozialen Netzwerken versorgt das Social-Media-Team des NDR die Nutzer auf Facebook und bei Twitter mit Fakten, Videos sowie vielen Highlights rund um die Wahl.

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Ralf Pleßmann
Tel: 040-4156-2333



http://www.ndr.de
https://twitter.com/NDRpresse

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: