NDR Norddeutscher Rundfunk

Deutscher Fernsehpreis für NDR Autor Hubert Seipel

(ots) - NDR Autor Hubert Seipel hat für das weltweit erste Fernseh-Interview mit Edward Snowden nach dessen Flucht aus Hong Kong den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie "beste Information" bekommen. Das Erste zeigt die Gala, in deren Rahmen der Deutsche Fernsehpreis verliehen wurde, am 3. Oktober um 22.00 Uhr.

NDR Intendant Lutz Marmor: "Hubert Seipel ist mit dem Interview ein journalistischer Coup gelungen. Das Gespräch hat weltweit Beachtung gefunden. Das Fernsehinterview ist ein zeitgeschichtliches Dokument. Ich gratuliere Hubert Seipel und dem gesamten Team zu diesem verdienten Preis."

Das exklusive Gespräch mit Edward Snowden hatte der NDR Autor Hubert Seipel sechs Monate lang vorbereitet. Es fand in Moskau unter konspirativen Umständen statt. Snowden sprach darin über aktuelle Themen, die Folgen seiner Enthüllungen und über seinen Lebensweg. Die Redaktion für die 30-minütige Fassung des Gesprächs, die im Januar im Ersten lief, hatten Patricia Schlesinger (Leitung), Dirk Neuhoff und Christoph Mestmacher-Steiner. Produzent war die CineCentrum Deutsche Gesellschaft für Film- und Fernsehproduktion mbH. Hubert Seipel hatte bereits 2006 einen Deutschen Fernsehpreis bekommen, damals für seine Dokumentation "Und du bist raus. Wie Investoren die Traditionsfirma Grohe auspressen".

ARD, ZDF, RTL und ProSiebenSat.1 verleihen den Deutschen Fernsehpreis seit 1999 gemeinsam.

Pressekontakt:

NDR Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Iris Bents
Telefon: 040 / 4156 - 2304
Fax: 040 / 4156 - 2199
i.bents@ndr.de
http://www.ndr.de

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: