PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Neue Westfälische (Bielefeld) mehr verpassen.

23.11.2012 – 05:00

Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): CDU-General Gröhe gegen Koalitionsspekulationen: "Union und FDP wollen gemeinsamen Weg fortsetzen"

Bielefeld (ots)

Bielefeld. CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe zeigte sich in einem Interview mit der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen (Freitagsausgabe) enttäuscht darüber, dass "sich die Grünen auf ihrem Parteitag - ebenso wie die SPD - für einen deutlichen Linksruck entschieden haben. Für Claudia Roth gab es zu süße Bonbons, für den Mittelstand dagegen bittere Pillen. Das grüne Steuererhöhungsprogramm würde unsere gute wirtschaftliche Entwicklung brutal abwürgen. Das ist das Gegenteil von bürgerlicher Politik. Für das Programm der Grünen hat vielmehr Lafontaine das Copyright" .Die einstigen Agenda-2010-Befürworter Peer Steinbrück (SPD) und Göring-Eckardt (Grüne) betrieben heute deren Rückabwicklung, kritisierte Gröhe."Koalitionsspekulationen verbieten sich damit von selbst." Die Union setze weiter auf Schwarz-Gelb, betonte der CDU-Politiker: "Es ist völlig falsch, bereits den Abgesang auf die FDP anzustimmen. Ja, wir haben uns manch unnützen Streit in der Vergangenheit geliefert, aber diese Zeiten sind zum Glück vorbei. Union und FDP haben in Niedersachsen wie im Bund gemeinsam viel erreicht. Diesen Weg wollen wir mit vereinten Kräften fortsetzen. Mit harter Arbeit für dieses Land bekommt jede Partei immer noch die größte Zustimmung".

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell