Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Flutkatastrophe in Pakistan Nicht tatenlos zusehen MATTHIAS BUNGEROTH

Bielefeld (ots) - Es ist eine gewaltige Naturkatastrophe, die wieder einmal eines der ärmsten Länder dieser Welt trifft. 20 Millionen Menschen leiden in Pakistan unter den Folgen der Flut, sind obdachlos, Epidemien beginnen sich auszubreiten. Hier kann kein Staat dieser Welt tatenlos zusehen. Hilfe tut Not, im wahrsten Sinne des Wortes. In unserem Medienzeitalter werden in immer kürzeren Intervallen neue Nachrichten um den Globus gespült. Nachdenklich macht in diesem Zusammenhang, wie lange es dennoch dauert, bis die Tragweite der Katastrophe in den Büros verantwortlicher Organisationen und Politiker durchgedrungen und erkannt worden ist. Der Appell der Vereinten Nationen, die Staatengemeinschaft möge die Hilfe nun rasch intensivieren, ist bei Licht betrachtet ein Appell der Hilflosigkeit. Die Folgen der Flutkatastrophe von Pakistan haben noch einen weiteren Aspekt: Niemand kann ein Interesse daran haben, dass sich die Situation in der Region rund um die Atommacht Pakistan infolge der Überschwemmungen destabilisiert. Auch deshalb muss die finanzielle und materielle Hilfe, gerade aus Europa, nun rasch kommen.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: