ASB-Bundesverband

ASB weitet Hilfe für Menschen im Dürregebiet Nicaraguas aus

    Köln (ots) - Lebensmittel im Wert von 137.000 DM liefert der Arbeiter-Samariter-Bund seit Mitte September an 1.200 Kleinbauernfamilien im Norden Nicaraguas, die von der anhaltenden Trockenheit betroffen sind. Die Familien in den Bezirken Santa Rosa de Penon, El Jicaral, Las Parcelas und Amatitan (Region León) können mit den aus Bohnen, Reis, Mais, Zucker, Milchpulver und Öl bestehenden Nahrungsmittelpaketen ihren Bedarf für zwei Monate decken.

    Mit dieser Lebensmittellieferung verstärkt der ASB, unterstützt vom Auswärtigen Amt, seine Hilfsmaßnahmen, die in enger Zusammenarbeit mit den lokalen Hilfsorganisationen "Soydeleon" und "Ninos del Fortin" durchgeführt werden. Der ASB hat bereits in der Vergangenheit mit beiden Organisationen erfolgreich kooperiert.

    Die anhaltende Dürre hat dieses Jahr in Nicaragua einen kompletten Ernteausfall bei den Hauptanbausorten Mais und Bohnen verursacht. Vielen Kleinbauern, die auf die Versorgung mit eigenen Nahrungsmitteln angewiesen sind, fehlt damit die Ernährungsgrundlage. Bei den Kindern machen sich Mangelerscheinungen bemerkbar. Eine Hungerkatastrophe größeren Ausmaßes droht, nach Angaben der Vereinten Nationen sind bereits einige Menschen gestorben.

    Die Kleinbauern in Nicaragua benötigen nicht nur weitere Lebensmittel, sondern auch Saatgut für das Überleben nach der Notversorgung. Um diese Hilfe leisten zu können, ist der ASB auf Unterstützung angewiesen und bittet um Spenden auf sein

    Konto 1888     Sozialbank Köln     BLZ: 370 205 00     Stichwort: Mittelamerika


ots Originaltext: ASB - Arbeiter-Samariter-Bund
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Kontakt für Interviewanfragen und weitere Informationen:
ASB-Pressestelle, Tel. 0221/47605-296, -224, Fax: -297
ASB im Internet: http://www.asb-online.de

Original-Content von: ASB-Bundesverband, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ASB-Bundesverband

Das könnte Sie auch interessieren: