PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von PHOENIX mehr verpassen.

05.03.2004 – 14:16

PHOENIX

PHOENIX Sendeplan Samstag, 6. März 2004

Bonn (ots)

08.15 Kamtschaka - Ein Naturparadies in Gefahr
Film von Jürgen Hansen und Paul Webster, SWR/2003
08.45 Blau in den Bau (VPS 08.44)
Nachtschicht in der Ausnüchterungszelle
Reportage von Iris Eichler, SWR/2003
09.15 Enteignungen Ist unser Eigentum noch sicher?
Film von Stefan Lütke-Wissing, SWR/2003
10.00 Letzte Hoffnung Pfandhaus
Film von Christian Jentzsch und Therese Ulrich, NDR/2003
10.30 Die Rückkehr des Regenwaldes
Film von Eberhard Werner, SWR/2003
11.15 Meine Geschichte- Die Jalta-Konferenz
3-teilige Reihe Letzter Teil: Zoya Zarubina
Moderation: Jürgen Engert, PHX/WDR/2003
11.30 "Sie nennen mich Smiley"
Aids-Waisen finden zurück ins Leben
Film von Dorothee Luther, 3sat/ZDF/2003
Auslandsreportage
12.00 Die Pyrenäen - Winterreise durch ein wildes Land
Film von Georg Kellermann, ARD-Studio Paris, PHX/2004
mein ausland
12.45 Mombasa - Morgenland in Afrika
Städteporträt von Werner Zeppenfeld, WDR/2003
Für Touristen ist Mombasa selten mehr als ein Zwischenstopp auf dem
Weg an Kenias Badestrände. ARD-Korrespondent Werner Zeppenfeld hat
Ostafrikas wichtigsten Hafen gezielt angesteuert und stellt eine
Stadt voller Gegensätze vor.
13.15 StädteTour - Allahabad und Varanasi
Film von Götz Balonier, HR/2000
13.30 Lebensspuren
Der Retter des Pianisten
Erinnerungen an einen mutigen Wehrmachtsoffizier
Film von Susanne Haug und Esther Schapira, HR/2003
Wilm Hosenfeld, ein deutscher Wehrmachtsoffizier, hatte während des
Nazi-Regimes zahlreichen Menschen das Leben gerettet. Sein Sohn
Helmut Hosenfeld spricht in dieser Dokumentation über die
Persönlichkeit seines Vaters und darüber, wie es möglich war,
Menschlichkeit zu bewahren inmitten der Barbarei. Eine bewegende,
sehr persönliche Erinnerung an einen Mann, dessen Zivilcourage bis
heute beeindruckt.
Menschen
14.00 Die SS
6-teilige Reihe 3. Teil: Himmlers Wahn
Film von Christian Deick und Annette von der Heyde, ZDF/2002
Historie
14.45 PHOENIX-Thema: Eisenbahn-Romantik (VPS 14.45)
Das PHOENIX-Thema beschäftigt sich mit faszinierenden
Eisenbahnstrecken durch grandiose Natur. Ob durch tiefe Schluchten
oder an Steilküsten entlang, durch fruchtbares Hochland oder karge
Wüsten - jede Reise wird zu einem Abenteuer auf Schienen - nicht nur
für passionierte Eisenbahnfans.
14.45 Grand Canyon Railway
Film von Ralph Ströhle, SWR/2000
Historische Dampfloks und eine Landschaftskulisse wie aus dem
Bilderbuch: Die Grand Canyon Railways bieten alles, was zum "Wilden
Westen" gehört. In den USA gibt es mittlerweile über 200
traditionsreiche Strecken für Touristen und Eisenbahn-Enthusiasten,
aber nur wenige haben eine so abenteuerliche Geschichte. Und obwohl
die Strecke vom Ausgangsbahnhof Williams in Arizona nur 65 Meilen -
also rund 110 Kilometer beträgt, gibt es kaum eine spektakulärere
Route: Sie führt durch die größte Schlucht der Erde, den Grand
Canyon, Amerikas Nationalpark Nr. 1.
15.15 TranzCoastal
Film von Alexander Schweitzer, SWR/2002
Am "schönsten Ende der Welt" führt der TranzCostal auf der Südinsel
Neuseelands rund 350 Kilometer von Picton nach Christchurch. Erste
Station ist Blenheim. Hier wächst der beste Wein Neuseelands. Weiter
geht die Fahrt am Pazifischen Ozean entlang nach Kaikoura, wo man mit
Delphinen schwimmen kann. Immer am Meer entlang, über Brücken, durch
Tunnels und eine herrliche Landschaft führt die Strecke bis nach
Waipara. Dort erwartet die Reisenden die Weka Pass Railway, eine alte
Dampfeisenbahn. Mit ihr geht es nach Christchurch, dem Zentrum der
Südinsel Neuseelands.
15.45 Endstation Wüste
Film von Michael Mattig-Gerlach und Michel Weber, SWR/2000
Die Reise führt mit dem Andenexpress zum bolivianischen
Dampflokfriedhof. Ausgangspunkt ist die Hauptstadt La Paz, 3.600
Meter hoch gelegen. Vorbei an Schnee bedeckten Vulkanen geht die
atemberaubende Fahrt über das bolivianische Hochland zum Salar de
Uyuni, dem größten Salzsee der Erde. Die bolivianische Eisenbahn
transportiert nicht nur Personen und Erz sondern auch das hier
gewonnene Salz durch die Anden. Auf einem Abstellgleis nahe Uyuni
stehen unzählige Dampfloks und rosten stumm vor sich hin. Wenn ein
Güterzug vorbeifährt, geben die Lokführer Signal als Gruß an ihre
einstigen Arbeitsgeräte.
16.15 In der Holzklasse durch Kambodscha
Film von Alexander Schweitzer, SWR/1999
Ein ungewöhnliches Abenteuer erwartet Eisenbahnfans in
Kambodscha: die Reise auf der so genannten alten Strecke von Phnom
Penh über Battambang nach Sisophon in der Nähe der thailändischen
Grenze. Auf dieser Fahrt lernen wir die Geschichte und Problematik
einer Bahnlinie kennen, die bis vor Kurzem für Ausländer tabu war. Zu
häufig wurden die Züge überfallen. Noch heute wird jeder Zug von
einem Wachmann mit Maschinenpistole gesichert. Ein besonderer
Höhepunkt auf der Fahrt ist das buddhistische Neujahrsfest, bei dem
sogar die Lokomotiven eine Segnung bekommen.
16.45 Der Wüstenexpress
Mit dem Eisenerzzug durch die Sahara
Film von Michael Mattig-Gerlach und Michel Weber, SWR/1999
Im Norden Mauretaniens kämpft sich vier Mal am Tag der wohl längste
Güterzug der Welt durch Sand und Wüstenstürme. Drei schwere Loks
schleppen dabei jedes Mal 220 Waggons mit bis zu 22.000 Tonnen
Eisenerz durch die Sahara. An Bord sind auch Händler und Arbeiter,
die unter abenteuerlichen Bedingungen dieses einzig mögliche
Transportmittel nutzen und die Strapazen einer solchen Reise auf
sich nehmen. Der Film zeigt die unvergleichlichen Eindrücke, die die
Fahrt mit dem Wüstenexpress durch diesen kargen Teil Afrikas
vermittelt.
17.15 Dampfwolken über Osteuropa
Film von Susanne Mayer Hagmann, SWR/2004
Der Film berichtet über eine einmalige Dampf-Sonderzugreise durch
Osteuropa. Mit rund 20 verschiedenen Dampfloks, die so klingende
Namen wie "Fürstin", "schöne Helena", "Grüner Anton" oder "Albatros"
tragen, führt die Reise über 3.200 Kilometer durch den Osten
Europas. Besondere Höhepunkte sind u.a. ein slowenisches und ein
ungarisches Eisenbahnmuseum, die Fahrt mit der Tatrabahn und der
Besuch der alten Königsstadt Krakau.
18.00 Mahlzeit
DDR 3-teilige Reihe 2. Teil: Kosta, Rondo und Kaffee-Mix
Film von A. Kuno Richter und Lutz Rentner, MDR/2003
Mitten in Deutschland
18.45 Stoffe, Mullahs und die Macht (VPS 18.44)
25 Jahre nach der Islamischen Revolution im Iran Film von Caroline
Wenzel und Faramarz Ghazi, SWR/2003
Auslandsreportage
19.15 Terra X: Das geraubte Gold Jahwes
Fahndung nach Jerusalems Tempelschatz
Film von Georg Graffe, ZDF/2003
Wohin verschwanden die kostbaren Beutestücke, die die römische Armee
aus dem Tempel des Herodes geraubt hatte? Überdauerten sie die
Stürme der Jahrhunderte an einem geheimen Ort? Immer wieder
versuchen Glücksritter, aber auch Historiker und Archäologen, den
antiken Hinweisen zu folgen und die verschollenen Heiligtümer
aufzuspüren.
Geheimnisse unserer Welt
20.00 Tagesschau (ARD) mit Gebärdendolmetscherin
20.15 Die SS
6.teilige Reihe 4. Teil: Totenkopf
Film von Stefan Brauburger und Friederike Dreykluft, ZDF/2002
Vor allem die Männer der Totenkopfverbände hatten den Krieg gegen den
"inneren" und "äußeren" Feind mit bedingungsloser Härte ausgefochten.
Opfer waren all jene, die der Nationalsozialismus als "Staatsfeind"
oder als "unwertes Leben" erachtete. Was aber machte ganz normale
Familienväter oder junge Männer zu skrupellosen Mördern?
Historie
21.00 Mit Gottes Segen in die Hölle - Der Dreißigjährige Krieg
3-teilige Reihe 2. Teil: Kampf der Giganten
Film von Luise Wagner-Roos und Martin Papirowski, ZDF/2003
Im Dreißigjährigen Krieg starben Millionen durch Gewalt, Seuchen und
Hunger. Der Söldner Peter Hagendorf, auf dessen
Tagebuchaufzeichnungen sich diese Dokumentationsreihe maßgeblich
stützt, wird Augenzeuge eines Ereignisses, das zum Trauma deutscher
Geschichte werden sollte: der Untergang Magdeburgs in einem Inferno
aus Feuer und Blut.
Spuren der Geschichte
21.45 Passionen
Billig Bier und dicke Dorsche
Film von Steffen Schneider, NDR/2003
Land &Leute
22.15 Kamingespräch Peter Scholl-Latour im Dialog mit Klaus-Peter
Siegloch, PHX/2004
Der deutsche Journalist, Autor und Publizist gilt seit den 1950er
Jahren als aufmerksamer Beobachter und ausgewiesener Kenner der
Weltpolitik. Durch zahllose Auslandsreisen in alle Krisenregionen
der Erde avancierte Peter Scholl-Latour zu dem
Auslandskorrespondenten des deutschen Journalismus, dessen
Sachverstand bis heute, insbesondere nach dem "11. September"
anerkannt und gefragt ist. Er gilt als ausgewiesener Kenner der
arabischen Welt und Asiens. Seine klaren Analysen der politischen
Weltlage und intimen Kenntnisse fremder Länder und Kulturen machten
ihn im Jahr 2003 zu dem Talkshow-Gast mit den häufigsten Fernseh-
Auftritten.
23.15 Out of Edeka
Dokumentarfilm von Konstantin Faigle, BR/2003
Eine Real-Komödie zwischen Schokoriegeln, Stecknadeln und
Brühwürfeln. Fast zwanzig Jahre verbrachte Filmautor Konstantin
Faigle zwischen den Waren des Edeka-Ladens seiner Eltern in der
schwäbischen Provinz.
00.45 Passionen
Um jeden Preis
Film von Katharina Gugel und Ulf Eberle, WDR/2004
Land &Leute
01.15 Mombasa - Morgenland in Afrika
Städteporträt von Werner Zeppenfeld, WDR/2003
01.45 StädteTour - Allahabad und Varanasi
Film von Götz Balonier, HR/2000
02.00 Kamingespräch Peter Scholl-Latour im Dialog mit Klaus-Peter
Siegloch, PHX/2004
03.00 Die Pyrenäen - Winterreise durch ein wildes Land
Film von Georg Kellermann, ARD-Studio Paris, PHX/2004
mein ausland
03.45 PHOENIX-Thema: Eisenbahn-Romantik (VPS 03.45)
03.45 Grand Canyon Railway
Film von Ralph Ströhle; SWR/2000
04.15 TranzCoastal
Film von Alexander Schweitzer, SWR/2002
04.45 Endstation Wüste
Film von Michael Mattig-Gerlach und Michel Weber, SWR/2000
05.15 In der Holzklasse durch Kambodscha
Film von Alexander Schweitzer, SWR/1999
05.45 Der Wüstenexpress
Mit dem Eisenerzzug durch die Sahara
Film von Michael Mattig-Gerlach und Michel Weber, SWR/1999
06.15 Dampfwolken über Osteuropa
Film von Susanne Mayer Hagmann, SWR/2004
07.00 Stoffe, Mullahs und die Macht (VPS 06.59)
25 Jahre nach der Islamischen Revolution im Iran
Film von Caroline Wenzel und Faramarz Ghazi, SWR/2003
Auslandsreportage
07.30 Die Pyrenäen - Winterreise durch ein wildes Land
Film von Georg Kellermann, ARD-Studio Paris, PHX/2004
mein ausland
ots-Originaltext: Phoenix
Digitale Pressemappe: 
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6511

Kontakt:

Regina Breetzke
PHOENIX-Kommunikation
Telefon: 0228 / 9584 193
Fax: 0228 / 9584 198
Email: regina.breetzke@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: PHOENIX
Weitere Storys: PHOENIX