Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von PHOENIX

02.12.2002 – 13:30

PHOENIX

Phoenix-Programmhinweis
Montag, 02. Dezember 2002, 21 Uhr
Unter den Linden

    Bonn (ots)

         Testfall Kabul - die neue Rolle unserer Truppe          Tina Hassel begrüßt zum Berliner Polit-Talk "Unter den Linden":          Walter Kolbow (SPD), Staatssekretär im Verteidigungsministerium, und Christian Schmidt (CSU), verteidigungspolitischer Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag.          Im Januar übernimmt Deutschland gemeinsam mit den Niederlanden den

    Oberbefehl über die internationale Friedenstruppe in Afghanistan.
Ein Jahr nach der Petersberg-Konferenz ist das Land am Hindukusch
immer noch instabil. Der Einfluss der Friedenstruppe reicht kaum über
die Stadtgrenzen Kabuls hinaus. Die Regierung von Premier Karsai hat
zwar in Kabul das Sagen, in den Provinzen herrschen jedoch so
genannte Warlords, die sich durch den wieder aufgeblühten
Opium-Handel finanzieren. Zudem werden sie von den Amerikanern
aufgerüstet.
    
    Wie sieht die Bilanz des ersten Friedensjahres aus und wann gibt
es politische Stabilität in Afghanistan? Wie groß ist das Risiko für
die deutschen Soldaten vor Ort? Und wie kann die Bundeswehr ihren
Friedensauftrag mit der Aufrüstung der Warlords durch die
Geheimdienste in Einklang bringen?
    
    Zudem diskutiert Tina Hassel mit ihren Gästen die Fragen, wie das
deutsche Engagement in Afghanistan mit der Abstinenz im Irak
zusammenpasst, und wie immer mehr Auslandseinsätze der Truppe mit dem
Zusammenstreichen des Wehretats vereinbar sind. Kann sich Deutschland
seine Auslandseinsätze überhaupt leisten?
    
    An der Diskussion können sich Gäste aus dem Publikum beteiligen,
die von Studioreporter Michael Kolz interviewt werden.
    
    Wiederholung: Dienstag, 3. Dezember 2002, 9 Uhr
    
    Fotos abrufbar unter www.ard-foto.de
    
    
ots Originaltext: Phoenix
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen:  
PHOENIX Kommunikation,
Ingo Firley,
Telefon 0228/9584 193,
Fax 0228/9584 198

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell