PHOENIX

phoenix Im Dialog: Rupert Neudeck zu Gast bei Michael Krons - Freitag, 11. September 2015, 24.00 Uhr

Bonn (ots) - Für Rupert Neudeck ist die "neue deutsche Offenheit" ein zweites Sommermärchen. Damit meint er den Mentalitätswandel der Bundesrepublik nach dem Zweiten Weltkrieg und in den letzten Jahrzehnten. Besonders stolz ist er auf die Solidarität, die die Deutschen den Flüchtlingen aus zerfallenden Staaten tausendfach entgegenbringen. Bekannt wurde Neudeck 1979 durch die Rettung vietnamesischer Flüchtlinge im Chinesischen Meer mit dem Frachter Cap Anamur - Namensgeber seiner weltweit agierenden Hilfsorganisation. Im Dialog mit Michael Krons blickt er zurück auf die Geschichte seiner Organisation, die ihm inzwischen wie ein "demokratischer Traum" vorkommt. Neudeck spricht aber auch über die heutige Flüchtlingsproblematik. Dass viele Flüchtlinge gerade die Bundesrepublik als Ziel haben, versteht er auch als Anerkennung für eine helfende Nation.

Dabei spricht Neudeck aus Erfahrung: Anfang 1945 floh er mit seiner Familie aus der Gegend um Danzig. Die Erlebnisse mit der "Totalkatastrophe" Zweiter Weltkrieg und dem Holocaust erweckten ihn ihm den Drang, "nie wieder feige sein zu wollen". Gemeinsam mit seiner Frau Christel und dem Schriftsteller Heinrich Böll, den er als besten Freund und Berater beschreibt, rief er 1979 das Komitee "Ein Schiff für Vietnam" ins Leben. Daraus wurde dann die Hilfsorganisation "Cap Anamur", die bis heute zahlreiche Hilfseinsätze für Flüchtlinge durchführt.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: