PHOENIX

Programmhinweis
PHOENIX-LänderForum Brandenburg, Sonntag, 8. April 2001, 22.15 Uhr

    Köln (ots) -
    
    PHOENIX-LänderForum Brandenburg
    Reichen Appelle und Verbote? - Vom Umgang mit den Rechtsradikalen
    
    Reichen Appelle und Verbote beim Umgang mit dem
Rechtsradikalismus?, fragt das von DLR, der Märkischen Allgemeinen
Zeitung und PHOENIX veranstaltete LänderForum Brandenburg. Der
Anstieg rechtsextremistischer Straftaten ist bedrückend und
Allheilmittel zur Bekämpfung der menschenverachtenden Haltung der
Extremisten gibt es nicht. Doch was ist aktuell zu tun?
    
    Dieser Frage stellen sich unter der Moderation von DLR-Intendant
Ernst Elitz in Potsdam Ministerpräsident Manfred Stolpe, Berlins
Innensenator Eckart Werthebach, der Historiker Michael Wolffsohn, der
Jugendforscher Arthur Fischer und der Chef des Verlags der Märkischen
Allgemeinen Zeitung, Alexander Gauland. Manfred Stolpe wiederspricht
im LänderForum zunächst einmal energisch der These, dass der
Rechtsextremismus ein Problem der neuen Bundesländer sei. Wie
Werthebach wies Stolpe darauf hin, dass dies sei ein bundesdeutsches
Phänomen sei, und nach der Vereinigung die radikalen Agitatoren aus
dem Westen wie Michael Kühnen in die neuen Länder gekommen seien und
ihr Gedankengut verbreitet hätten, dass brutale Anschläge auch in den
alten Ländern erfolgten. Als eine der Ursachen der zunehmenden Gewalt
radikaler Straftäter sahen beide auch die Gewalt in den Medien und
riefen die Verantwortlichen insbesondere der privaten Sender dazu
auf, sich ihrer Verantwortung bewusst zu sein. Doch wie lassen sich
die Jugendlichen erreichen, die schon von rechtsradikalen Gedanken
infiziert sind? Verschwindet der Spuk, wenn sich die
Lebensperspektiven dieser jungen Menschen verbessern, wenn die
Arbeitslosigkeit abgebaut wird? Oder sind viele nicht mehr zu
erreichen, weil sie sich in der ständig verändernden Welt permanent
überfordert fühlen? Wird es der "Aufstand der Anständigen" richten?
Welche Wirkungen erzielen die vielen klein en und großen Aktionen
gegen Rechtsradikalismus, von denen Verlagschef Gauland berichtet? In
einer engagierten Diskussion stellt das LänderForum alle diese Fragen
auf den Prüfstand und nicht zuletzt Jugendforscher Fischer räumt
dabei mit falschen Erwartungen auf.
    
ots Originaltext: Phoenix
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen:
Tel: 0228/9584-190,
e-mail: presse@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: