Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von PHOENIX

15.05.2012 – 12:47

PHOENIX

PHOENIX-Sendeplan Dienstag, 16.05.12 TAGES-TIPPS: siehe Meldungstext

Bonn (ots)

Sendeablauf für Mittwoch, 16. Mai 2012

TAGES-TIPPS:

11:00 THEMA: Salafisten - Extremisten des Islams?

20:15 Leonardo da Vinci

Der Genie-Code Film von Matthias Unterburg, ZDF/2009

22:15 PHOENIX-Runde
Griechenlands Zukunft - Die Rückkehr der Drachme?
Moderation: Alexander Kähler
Gäste: Prof. Max Otte (Ökonom), Prof. Gustav-Adolf Horn (Ökonom), 
Ioannis Zelepos (Historiker), Stephanos Georgakopoulos (Deutsche 
Welle)
-----------------------------------------------------------------
05:00
Das Gold der Samurai
Film von Gisela Graichen, Peter Prestel, ZDF/2006
Japan zu Beginn des 16. Jahrhunderts: Der Kaiser war machtlos, 
Kriegsherren und die Schwerter ihrer Samurai herrschten. Blutige 
Kämpfe zerrissen das Land. Toyotomi Hideyoshi war Herr der Burg von 
Osaka. Seine Sucht nach Gold war berühmt und berüchtigt. Doch woher 
kam es? Mit faszinierenden Nahaufnahmen, der hautnahen Beobachtung 
der Arbeit der Wissenschaftler und spannend inszenierten 
Schlüsselszenen wird das Geheimnis um Hideyoshis Gold
gelüftet.
(VPS 05:00) 

05:45

Der Fluch des Indianergoldes Film von Jens Afflerbach, Frank Mirbach, ZDF/2005 Ein deutsches Expeditionsteam um den Goldsucher Toni Lennartz begibt sich auf die Spuren einer spannenden Story um Gold, Gier und Geistererscheinungen. New Westminster, British Columbia, 1891: Der Indianer Charly Slumach, als angeblicher Mörder zum Tode verurteilt, tritt nicht ab, ohne die Nachwelt zu verfluchen: "Niemand, der mein Gold findet, wird lang genug leben, um es zu bergen." Seitdem hat die Legende eines verschollenen Goldschatzes im Bergmassiv der Raincoast Mountains Abenteurer aus aller Welt in den Südwesten Kanadas gelockt. Der Fluch des Indianergoldes - was ist daran wahr? (VPS 05:45)

06:30

Die Goldfahnder Auf der Suche nach dem Goldenen Vlies Film von Peter Prestel, ZDF/2009 Gold war schon in der Antike heiß begehrt. Es war und ist ein Machtfaktor, ein Statussymbol, und es hat auch in Tausenden von Jahren nichts an Nimbus und Wert eingebüßt. Schon die alten Griechen waren ganz versessen auf das Edelmetall, was die Geschichte vom Raub des Goldenen Vlieses beweist. Die deutschen Wissenschaftler Andreas Hauptmann und Thomas Stöllner sind Spezialisten im Aufspüren antiken Goldes. Um dem Ursprung vom Mythos Gold auf den Grund zu gehen, verfolgen sie zwei getrennte Spuren. (VPS 06:30)

07:15

Vinyl is back Das Revival der Schallplatte Film von Thomas Kiefer, ZDF/2010 Der Goldpreis ist so hoch wie seit Jahren nicht und steigt immer weiter. Und das Geschäft mit dem Edelmetall boomt. Seit Monaten kann sich Goldankäufer Klaus Joseph vor Anfragen nicht retten. Quer durch ganz Deutschland fährt er, um bei seinen Kunden zu Hause Gold und Silber anzukaufen: von Goldringen aus der Erbschaft der Oma bis zu vier Kilo schweren Silbermünzen. Reporterin Katharina Kiecol hat Goldankäufer Klaus Joseph quer durch NRW begleitet und dabei viel Geld über den Tisch gehen sehen. (VPS 07:14)

07:30

Mit dem Zug von Berlin nach Peking 2-teilige Reihe, Teil 1 Film von Rita Knobel-Ulrich, NDR/2009 Wer mit Muße in die chinesische Hauptstadt reisen will, nimmt einfach den Zug: Man steigt in Berlin ein, in Moskau um und rollt durch bis Peking - eine abenteuerliche Reise über fünf Grenzen, durch sieben Zeitzonen. (VPS 07:30)

08:15

Mit dem Zug von Berlin nach Peking 2-teilige Reihe, Teil 2 Film von Rita Knobel-Ulrich, NDR/2009 Der Film stellt russische Lokführer und sibirische Mütterchen, chinesische Zugbegleiter und mongolische Köchinnen vor. Das Team ist dabei, als eine Mitreisende in Sibirien verloren geht, an der nächsten Station wieder auftaucht und der ganze Zug ihre glückliche Rückkehr feiert. Zehn Tage "Transsib" heißt: Zeit zum Träumen, Lesen, Schlafen, Feiern auf der längsten und legendärsten Eisenbahnstrecke der Welt. Auf dieser Fahrt lernt man Menschen kennen, die man im Flugzeug nie getroffen hätte, sieht Landschaften, über die man sonst nur hinüber gerauscht wäre. Am Ende finden alle Reisenden: Es hat sich gelohnt. (VPS 08:15)

09:00

VOR ORT: Aktuelles

09:10

BON(N)Jour mit Börse Gäste: Martina Fietz, Focus Online (VPS 09:00)

09:45

THEMA: Europas Radikale - Populisten auf dem Vormarsch? (VPS 09:45)

11:00

VOR ORT: Aktuelles

11:15

Tages-Tipp THEMA: Salafisten - Extremisten des Islams? (VPS 12:00)

darin

Raus aus dem Paradies Bürger wehren sich gegen Islamschule Film von Ahmet Senyurt, WDR/2011

Ende THEMA: Salafisten - Extremisten des Islams?

12:30

Vorstellung Polizeiliche Kriminalstatistik 2011 mit Hans-Peter Friedrich (Bundesinnenminister) und Lorenz Caffier (Vorsitzender Ständige Konferenz der Innenminister) Berlin (VPS 12:30)

13:15

Aufbruch oder Abbruch? Wohin steuert die katholische Kirche? Film von Bernd Seidl, SWR/2012

14:00

Vertragsunterzeichnung Deutsch-Afghanischer Vertrag und Pressekonferenz mit Präsident Karzai und Bundeskanzlerin Merkel von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Hamid Karsai, Staatspräsident der Islamischen Republik Afghanistan Berlin (VPS 14:00)

15:15

Propaganda, Hass, Mord Die Geschichte des rechten Terrors Film von Rolf-Axel Kriszun, Rainer Fromm, MDR/2012 Elf Morde der Zwickauer Neonazi-Zelle - der Aufschrei ist schnell verklungen, die Gesellschaft längst wieder im Alltag angekommen. Doch wie konnte es soweit kommen? Die Dokumentation rekonstruiert, wie die Blutspur des neonazistischen Terrors vor mehr als 30 Jahren gelegt wurde. (VPS 15:15)

16:00

THEMA: Christen in Bedrängnis

darin

Auf nach Santiago! Vier junge Muslime und Christen auf dem Jakobsweg Film von Bernd Seidl, SWR/2009

Ende THEMA: Christen in Bedrängnis

17:15

Die Alten-WG - Platzt der Lebenstraum? Film von Susanne Heim, RBB/2011

17:45

VOR ORT: Aktuelles

18:10

Feierliche Eröffnung des 98. Deutschen Katholikentages Mannheim

18:15

Im Wald der Wälder Der Nationalpark Hainich Film von Andreas Postel, ZDF/2011

19:15

Mit dem Zug von Berlin nach Peking 2-teilige Reihe, Teil 2 Film von Rita Knobel-Ulrich, NDR/2009 Der Film stellt russische Lokführer und sibirische Mütterchen, chinesische Zugbegleiter und mongolische Köchinnen vor. Das Team ist dabei, als eine Mitreisende in Sibirien verloren geht, an der nächsten Station wieder auftaucht und der ganze Zug ihre glückliche Rückkehr feiert. Zehn Tage "Transsib" heißt: Zeit zum Träumen, Lesen, Schlafen, Feiern auf der längsten und legendärsten Eisenbahnstrecke der Welt. Auf dieser Fahrt lernt man Menschen kennen, die man im Flugzeug nie getroffen hätte, sieht Landschaften, über die man sonst nur hinüber gerauscht wäre. Am Ende finden alle Reisenden: Es hat sich gelohnt.

20:00

TAGESSCHAU (ARD) mit Gebärdensprache

20:15

Tages-Tipp Leonardo da Vinci Der Genie-Code Film von Matthias Unterburg, ZDF/2009 Leonardo da Vinci ist der Inbegriff des Genies. Und doch liegt sein Leben bis heute in rätselhaftem Dunkel. Um die Wirklichkeit zu verstehen, überschreitet er alle Grenzen. Ist ihm das zum Verhängnis geworden? Seine Geheimnisse zeichnet er auf, in rätselhafter Schrift, auf Tausenden von Seiten. Enthalten sie einen geheimen Code? In der opulent gestalteten Dokumentation folgt der Film diesen Fragen - und dem Leben Leonardos, des Inbegriffs menschlicher Genialität.

21:00

Braune Flecken Junge Männer zwischen Hass und Heimat Film von Wolfgang Minder, WDR/2012

21:45

HEUTE-JOURNAL (ZDF) mit Gebärdensprache

22:15

Tages-Tipp PHOENIX-Runde Griechenlands Zukunft - Die Rückkehr der Drachme? Moderation: Alexander Kähler Gäste: Prof. Max Otte (Ökonom), Prof. Gustav-Adolf Horn (Ökonom), Ioannis Zelepos (Historiker), Stephanos Georgakopoulos (Deutsche Welle)

23:00

DER TAG u. a.: Kriminalstatistik

THEMA: BERGWELTEN

(VPS 00:00)

00:00

Mit "60plus" auf den Kilimanjaro Film von Monika Birk, HR/2011

00:45

Der Berg ruft Von Campern und Promis in St. Moritz Film von Oliver Koytek, ZDF/2008 St. Moritz - seit über hundert Jahren Mekka des exklusiven Wintersports für Adelsfamilien und Industriebosse, Künstler und Schauspieler. Doch auch Familien mit Kindern und die junge Snowboard-Szene werden von St. Moritz' einzigartiger Lage sowie zahlreichen Sportevents angezogen. Der Film zeigt, was das spezielle Flair von St. Moritz ausmacht.

01:15

Nepal - Im Land der Sherpa Film von Dieter Glogowski, Peter Weinert, HR/2008 Dorje Sherpa ist sieben Jahre alt, lebt in Nepal in dem kleinen Dorf Bengka und sein größter Wunsch ist es, endlich die höchsten Berge der Welt zu sehen. Gemeinsam mit seinem Vater und seinem Urgroßvater bricht er auf, um seine erste große Reise durch das Land der Sherpa anzutreten. Der Weg führt durch faszinierende Landschaften zum Kloster von Thame.

02:00

Die steilste Etappe Mit Jakobspilgern in den Pyrenäen Film von Peter Kropf, BR/2001 Die 18 Kilometer Luftlinie zwischen Saint Jean Port de Pied und Roncesvalles haben es in sich. Die alte Straße, die die Römer und Karl der Große sowie hunderttausende Pilger aus allen Nationen gegangen sind, wird von den Fußpilgern und Radlern als die steilste Etappe des Jakobswegs gefürchtet. Der Pass über den Ibaneta an der Grenze zwischen Frankreich und Spanien gilt als das eigentliche Tor nach Santiago.

02:45

Im Zug auf das Dach der Welt Film von Jochen Graebert, NDR/2006 Chinas Diktator Mao Zedong träumte von ihr: einer Zugstrecke von Peking nach Tibet. Inzwischen verbinden Chinas Hauptstadt und das tibetische Lhasa 4000 Kilometer Gleise. Ein Viertel der Strecke liegt höher als 4000 Meter auf dem Dach der Welt. Der Bau der Eisenbahnstrecke verschlang über drei Milliarden Euro und wird als Zeichen neuer nationaler Stärke Chinas bejubelt. China-Korrespondent Jochen Graebert berichtet über eine spektakuläre Jungfernfahrt.

03:15

Großer Kick auf schmalem Grat Vom Klettern und von Rettern auf dem Mont Blanc Film von Harald Jung, Stefanie Schoeneborn, ZDF/2002 Jedes Jahr fordert der Mont Blanc, Europas mächtigster Berg, Todesopfer. Meist sind es um die 40, der traurige Rekord liegt bei 81. Es sind Menschen, die von fatalem Ehrgeiz getrieben sind. Wohlstandsmenschen, die den ultimativen Kick suchen und Lust am todbringenden Risiko haben.

03:45

Die Wächter des Ararat Film von Martin Thoma, SWR/2007 Er ist der höchste Berg der Türkei: 5.165 Meter. Und der einzige freistehende Fünftausender der Welt: der Ararat. Der Ort, an dem die Arche Noah gestrandet sein soll. Jahrzehntelang pilgerten Abenteurer zu seinem Gipfel in der Hoffnung, das Wrack zu finden. Aber der Ararat liegt in Kurdengebiet, mitten in einer militärischen Sperrzone. Deshalb trauen sich heute kaum noch Touristen her. Darunter leiden vor allem die Ararat-Nomaden, die sich früher als Träger verdingten.

04:30

Das Matterhorn ruft und alle kommen Film von Frank Senn, Thomas Ulrich, ZDF/2005 Das Matterhorn ruft und alle kommen: Bergsteiger aus der ganzen Welt und solche, die sich dafür halten. Morgens um vier ist die Welt in der Hörnli-Hütte am Fuß des Matterhorns nicht wirklich in Ordnung. Hektik, Nervosität, 120 Kletterer wuseln über die enge Treppe Richtung Ausgang. Sie alle haben ein Ziel: den Gipfel des berühmtesten Schweizer Berges. Der Rettungshubschrauber steht schon bereit, denn mit rund acht Todesfällen pro Jahr ist das Matterhorn trauriger Spitzenreiter in der Region.

05:00

Im Tal der Wetterpropheten Bergbauern in den Schweizer Alpen Film von Christoph Felder, NDR/2005 Das Muotathal ist ein wildromantisches Schweizer Voralpental in der Nähe des Gotthard. Das Wetter wechselt hier besonders schnell. Weil aber die Bauern darauf angewiesen sind, sich so gut wie möglich auf Sonne, Wind und Regen einzustellen, hat sich hier eine besondere "Zunft" entwickelt: die Wetterpropheten. Männer, die nach Jahre langer Erfahrung gelernt haben, aus den kleinsten Veränderungen der Natur das Wetter vorherzusagen.

05:45

Tadschikistan - Am Dach der Welt Letzte Ausfahrt Pamir Highway Film von Stephan Stuchlik, WDR/2007 Es ist eine der unzugänglichsten Regionen der Erde: das Pamir-Gebirge mit seinen zum Teil über 7.000 Meter hohen Bergriesen im Osten des kleinen Tadschikistans. Seit Kurzem ist die M41 wieder offiziell befahrbar, die Straße, die sich in schwindelerregender Höhe zwischen der afghanischen, pakistanischen und chinesischen Grenze entlang schlängelt. Trotz der kargen Natur ist die Landschaft voller Geschichte. Der Film zeigt Jahrtausende alte Städte, Paläste in der Wüste und besucht Nomaden und Lastwagenfahrer, Grenzbeamte und Dorfbewohner - Menschen, die versuchen, mit der rauen Natur in der atemberaubenden Höhe zu leben.

06:15

Höhenrausch und Atemnot Gipfelstürmer auf dem Kilimandscharo Film von Johannes Kaul, Herbert Elias, Philip Siegel, WDR/2008 Der Kilimandscharo ist mit seinen 5.895 Metern der höchste Berg Afrikas. Für die Menschen in Tansania gilt er als Wohnsitz der Götter, als heiliger Berg. Für viele Menschen in Europa ist es ein Lebenstraum, einmal den Berg zu bezwingen und den Sonnenaufgang über Afrika zu erleben. Der 67jährige Johannes Kaul, ehemaliger Chef des ARD-Morgenmagazins, begleitet eine Gruppe deutscher Bergwanderer zum Gipfel.

Pressekontakt:

PHOENIX-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 190
Fax: 0228 / 9584 198
pressestelle@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell