PHOENIX

PHOENIX-Pogrammhinweis
Mittwoch, 24. Januar 2001

    Bonn (ots) -          20.15 Uhr Schwerpunkt     Uran-Munition - Überschätzte Gefahr?          Wie gefährlich Uran-Munition tatsächlich ist, bleibt weiter unklar. Nach neuen Untersuchungen scheint die Gefahr weit geringer zu sein, als anfänglich vermutet. Der Kern der Diskussion hat sich verlagert: Die Opposition und sogar der grüne Bündnispartner kritisieren die Informationspolitik des Verteidigungsministeriums. Die Grünen-Politikerin Angelika Beer fordert " präzise Informationen" von Verteidigungsminister Scharping, "wann und wie" er deutsche Soldaten über den Themenkomplex aufgeklärt habe. Der CDU-Verteidigungsexperte Breuer spricht währenddessen vom "galoppierenden Vertrauensverlust" des Verteidigungsministers und die FDP rät zu "personellen und organisatorischen" Konsequenzen im Ministerium.

    Geht es den Kritikern wirklich noch um die möglichen Folgen für Soldaten und Zivilisten oder lediglich darum, weiter an der Stabilität des Kabinetts zu sägen? Wie groß ist die Gefahr der Uran- Munition wirklich? Welche Konsequenzen sollten die Verantwortlichen aus den Vorfällen ziehen?

    Martin Schulze diskutiert mit Paul Breuer,
verteidigungspolitischer Sprecher, CDU, Oberst Bernhard Gertz,
Vorsitzender Bundeswehrverband, und Prof. Wolfgang Köhnlein,
Strahlenbiologe.
    
    Interessierte Zuschauer können sich  über die PHOENIX-Hotline
01802 - 8217 und per Fax  01802 - 8217 an der Diskussion beteiligen.
    
    
    Gesellschaft
    Neue 6-teilige Reihe
    18.30 Uhr Die wilden 60er Jahre
    "Toast Hawaii und Fernsehfieber" - Alltag und Konsumträume
    
    Anhaltende Vollbeschäftigung und steigende Löhne und Kaufkraft
sorgen in den 60er Jahren erstmals in der deutschen Geschichte dafür,
dass immer mehr Menschen an der allmählich entstehenden Konsum- und
Freizeitgesellschaft teilhaben können. An oberster Stelle steht bei
jungen Familien der Wunsch nach den eigenen vier Wänden, ob als
Wohnung oder gar als Eigenheim, denn die Wohnungsnot der
Nachkriegszeit ist noch nicht behoben. Im Laufe des Jahrzehnts werden
dann auch andere Träume wahr. Der Film erzählt aus der Sicht der
"kleinen Leute", wie sie sich ihre Wünsche nach und nach erfüllen und
wie sie beginnen, das "Sich-etwas-leisten-können" zu genießen.
    
    Film von Hildegard Knoop (2000)
    
    
ots Originaltext: PHOENIX
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen:
PHOENIX-Kommunikation
Tel.: 0228/9584-193

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: