PHOENIX

PHOENIX Programmhinweis
Montag, 25. September 2000

    Bonn (ots) -
    
    19.15 Uhr Das kurze Glück zum langen Traum
    Eine Frauenliebe im Nationalsozialismus
    
    Berlin im November 1942. Seit drei Jahren führt das Dritte Reich
Krieg. In einem Café begegnen sich die 29-jährige Lilly Wust,
verheiratet mit einem regimetreuen Beamten und Mutter von vier
Söhnen, und die junge Felice Schragenheim, die 21-jährige Tochter
eines jüdischen Zahnarztes, die im Untergrund lebt. Es ist eine
schicksalhafte Begegnung, die das Leben beider Frauen verändern wird.
Seit geraumer Zeit fühlt sich Lilly Wust in ihrer Rolle als Hausfrau
unausgefüllt und in ihrer Ehe unglücklich. Als sie Felice
kennenlernt, ist sie fasziniert von der fröhlichen, unkonventionellen
Art der jungen Frau. Und sie genießt es, dass ihr Felice den Hof
macht. Von den schwierigen Lebensumständen ihrer Freundin ahnt sie
nichts. Im September 1942, als die Judensternverordnung in Kraft
tritt, taucht Felice bei kommunistischen Freunden unter. Seit ihre
Großmutter nach Theresienstadt deportiert wurde, hat sie in Berlin
keine Familie mehr. Ihre Mutter verunglückte tödlich, als Felice noch
ein Kind war. Der Vater erlag 1938 bei einer Luftschutzübung einem
Herzanfall. Die Schwester war beizeiten nach England emigriert.
Felice schließt sich einer Widerstandsgruppe an, die illegale
Unterkünfte besorgt, Pässe fälscht und Fluchtwege organisiert. Auch
sie hat Gelegenheit, ins Ausland zu gehen. Jedesmal zögert sie,
zuletzt im Jahr 1943, weil sie Lilly nicht verlassen will. Danach ist
es zu spät. Lilly Wusts Wohnung wird zu einem Ort der Zuflucht und
Sicherheit für Felice und ihre Freundinnen. Lilly erliegt dem Charme
ihrer Verehrerin. Die beiden Frauen verlieben sich leidenschaftlich -
für Lilly Wust eine ungeheure Erfahrung. Im Mai 1943 eröffnet ihr
Felice, dass sie Jüdin ist. Von nun an weiß Lilly, in welcher Gefahr
ihre Freundin schwebt. Dennoch versuchen sie, dem Kriegsalltag
Momente des Glücks abzutrotzen. Sie nennen sich Aimée (Lilly) und
Jaguar  (Felice), schreiben sich Gedichte und Liebesbriefe und
schmieden Pläne für eine gemeinsame Zukunft. Im Oktober 1943 wird
Lillys Ehe geschieden. Ihrem Glück mit Felice sind kaum mehr als zehn
Monate beschieden.
    
    Porträt von Sabine Stadtmüller
    
ots Originaltext: PHOENIX
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Rückfragen:
PHOENIX-Kommunikation
Tel: 0228/9584-193

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: