PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von GOLDENE BILD der FRAU mehr verpassen.

21.10.2021 – 08:00

GOLDENE BILD der FRAU

Starke Frauen, viele Überraschungen und große Emotionen: Das war die GOLDENE BILD der FRAU 2021
Nina Lindtner (16) gewinnt in diesem Jahr den Leserpreis

Starke Frauen, viele Überraschungen und große Emotionen: Das war die GOLDENE BILD der FRAU 2021 / Nina Lindtner (16) gewinnt in diesem Jahr den Leserpreis
  • Bild-Infos
  • Download

Essen / Hamburg (ots)

Mit Freudentränen in den Augen nahm die erst 16-jährige Nina Lindtner den mit 30.000 EUR dotierten Leserinnen- und Leserpreis der GOLDENEN BILD der FRAU entgegen. Mit dem Gewinn will Nina noch ganz viele Projekte als Jugendbotschafterin mit ihrer "Grünen Bande" umsetzen.

"Wir alle sind den Preisträgerinnen unendlich dankbar für die großartigen Projekte, die sie auf die Beine gestellt haben. Mit beeindruckender Leidenschaft, viel Empathie, großem Mut und einer unfassbaren Energie machen sie die Welt besser", so Julia Becker, Verlegerin und Aufsichtsratsvorsitzende der FUNKE MEDIENGRUPPE, in ihrer Rede.

Das war nur einer der Höhepunkte der feierlichen Verleihung im Stage Theater Neue Flora in Hamburg, die zum bereits 14. Mal stattfand. Auch dieses Jahr standen zahlreiche Prominente an der Seite der Preisträgerinnen und ihrer beeindruckenden Projekte. Jasmin Wagner überraschte Carina Raddatz, die damit endlich ihr Jugend-Idol "Blümchen" persönlich kennenlernen durfte. Giovanni Zarrella sang für Sabine Häcker auf Italienisch "Über sieben Brücken musst du gehen" - und brachte noch eine Eismaschine mit, die schon lange auf Sabines Wunschliste stand. Die Herzen im Sturm eroberte auch Assistenzhund "Snickers": Der Labrador zeigte auf der Bühne, was er alles kann.

Musikalische Highlights gab es zudem von Michael Patrick Kelly. Er eröffnete die Verleihung mit seinem Hit "Beautiful Madness" und sang den Song "Roundabouts" ganz persönlich für die jüngste Preisträgerin des Abends, Nina Lindtner (16). Kristina Flohr und Daniela Hinz bekamen ihren Preis von Bestsellerautor Dominik Bloh überreicht, der jahrelang auf den Straßen Hamburgs gelebt hat, und sich heute wie die Schwestern für Obdachlose engagiert.

Jutta Speidel hielt die Laudatio für Annie Wojczewski. Und die traute ihren Augen nicht, als plötzlich Jennita Catherine Chakkaravarthi die Bühne betrat. Jenny hatte den langen Weg aus Indien angetreten, um "ihre" Annie endlich wieder in die Arme schließen zu können. Chakkaravathi leitet Annies Kinderdorf in Südindien. Tief berührend war auch die Begegnung von Judith Grümmer und Angelina Wastrauk. Angelina hat vor kurzem dank Judith Grümmers Initiative "Familienhörbuch" ihre Lebensgeschichte für ihre fast dreijährigen Zwillinge eingesprochen. Wastrauk, die unheilbar erkrankt ist, möchte ihren Kindern damit eine ganz besondere Erinnerung und vor allem ihre Stimme hinterlassen.

Ganz besonders überrascht wurde auch Leonie Deimann (22) aus Koblenz. Sie saß ahnungslos im Publikum, als Kai Pflaume sie charmant auf die Bühne bat. Dort erhielt sie den mit 10.000 EUR dotierten "Sonderpreis Zukunft" - und eine herzliche Videobotschaft von EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen. Mit ihrer Non-Profit-Organisation "Project Wings" bauen Deimann und ihr Team auf Sumatra das größte Recyclingdorf der Welt - aus Plastikflaschen, die zu sogenannten "Ecobricks" wurden.

Der Förderpreis des Netzwerks der GOLDENEN BILD der FRAU sowie der Leser- und Sonderpreis wurden von der Deutschen Postcode Lotterie gestiftet, deren Geschäftsführer Robert Engel auch den Scheck für den Leserpreis überreichte.

Und das sind die Preisträgerinnen der GOLDENEN BILD der FRAU 2021:

Carina Raddatz (29) und ihr Verein "Obstkäppchen e.V." versorgen bedürftige Rentnerinnen und Rentner in Köln und dem Rhein-Sieg-Kreis mit gesunden Lebensmitteln - und mit noch viel mehr: Sie schenken Zeit, Aufmerksamkeit und Wertschätzung. "Wir möchten älteren Menschen etwas zurückgeben, etwas gegen ihre finanzielle und soziale Not tun", erklärt Raddatz ihren Einsatz gegen Altersarmut.

Prominente Unterstützung auf dem Roten Teppich / auf der Bühne: Sky du Mont / Jasmin Wagner

Nina Lindtner (16) aus Aschaffenburg ist Jugendbotschafterin der "Grünen Bande", ein Club für Teenager und junge Erwachsene, die unheilbar krank sind - aber auch für deren Geschwister und Freunde. Zusammen kämpfen sie gegen gesellschaftliche Ausgrenzung. Ninas Bruder hat einen inoperablen Hirntumor. "Wir wollen kein Mitleid. Aber dass man uns zuhört."

Prominente Unterstützung auf dem Roten Teppich / auf der Bühne: Lisa und Lena / Michael Patrick Kelly

Kristina Flohr (37) & Daniela Hinz (32) aus Baden-Württemberg sind Schwestern, Friseurinnen aus Leidenschaft und Gründungsmitglieder von "Barber Angels Brotherhood e.V.". Überall im Land schneiden sie Wohnungslosen kostenlos die Haare, geben Menschen, die auf der Straße leben müssen, so nicht nur ein neues Styling - sondern auch Mut, Hoffnung und Würde zurück. "Für uns sind alle gleich, egal ob arm oder reich."

Prominente Unterstützung auf dem Roten Teppich / auf der Bühne: Riccardo Simonetti / Dominik Bloh

Annie Wojczewski (72) kümmert sich mit ihrem Verein "Dewi Saraswati Hamburg e.V." um benachteiligte Kinder in Indien, besonders um Mädchen. In ihrem Kinderdorf im südindischen Chengalpattu leben 110 Kinder, es gibt dort inzwischen drei Schulen, eine Krippe und ein Waisenhaus. "Jedes Mädchen verdient die Chance auf Zukunft und ein selbstbestimmtes Leben."

Prominente Unterstützung auf dem Roten Teppich / auf der Bühne: Wolke Hegenbarth / Jutta Speidel

Sabine Häcker (51) aus Berlin bildet mit ihrem Verein "Hunde für Handicaps e.V." Vierbeiner zu Assistenzhunden aus - gemeinsam mit und für Menschen mit Behinderung. Die Tierärztin schmiedet unschlagbare Mensch-Hund-Teams: Menschen mit Handicap bekommen einen Freund auf vier Pfoten, einen Helfer im Alltag, mehr Selbständigkeit, Selbstbewusstsein und Lebensfreude.

Prominente Unterstützung auf dem Roten Teppich / auf der Bühne: Elisabeth Lanz / Giovanni Zarrella

Förderpreis des Netzwerks der GOLDENEN BILD der FRAU:

Judith Grümmer (63) aus Köln nimmt mit schwerkranken Müttern und Vätern, die wissen, dass sie sterben müssen, ganz besondere Hörbücher auf - erzählte und liebevolle Erinnerungen für die minderjährigen Kinder. Bis zu 100 Stunden arbeitet Judith Grümmer mit den Betroffenen an so einem Hörbuch, führt sie behutsam noch mal durch die schönsten Momente und Erlebnisse ihres Lebens. Bis heute sind dank der Initiative "Familienhörbuch" rund 100 Hörbücher entstanden, ausschließlich finanziert durch Spenden.

Prominente Unterstützung auf dem Roten Teppich: Dr. Johannes Wimmer / auf der Bühne geehrt durch die drei Preisträgerinnen der GOLDENEN BILD der FRAU Gloria Boateng, Patricia Carl, Dagmar Hirche.

Die Veranstaltung fand unter Einhaltung der geltenden Corona-Regeln und mit einem abgestimmten Hygienekonzept statt.

Honorarfreies Bildmaterial für die Berichterstattung über die GOLDENE BILD der FRAU steht Ihnen unter https://goldenebildderfrau.de/presse/ zur Verfügung. Bitte beachten Sie die Copyrights.

Weitere Informationen rund um die GOLDENE BILD der FRAU 2021 finden Sie jederzeit unter goldenebildderfrau.de, auf Facebook und Instagram sowie im aktuellen Heft.

Pressekontakt:

Pressekontakt GOLDENE BILD der FRAU
Jutta Rottmann
Tel.: +49 (0) 162 234 66 18
E-Mail: info@PRemiuminpublic.de

Pressekontakt FUNKE MEDIENGRUPPE
Dr. Tobias Korenke
Tel.: +49 (0) 201 804 68 86
E-Mail: presse@funkemedien.de

Original-Content von: GOLDENE BILD der FRAU, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: GOLDENE BILD der FRAU
Weitere Storys: GOLDENE BILD der FRAU