Quirin Privatbank AG

quirin bank erwirtschaftet 1,6 Millionen Euro Gewinn in 2013

Berlin (ots) -

   - Ergebnis 2013 gegenüber Vorjahr um 2,5 Millionen Euro verbessert
   - 110 Millionen Euro neue Vermögenswerte im Geschäftsbereich 
     Private Banking (Honorarberatung) gewonnen
   - Wissenschaftliches Anlagekonzept wird verstärkt nachgefragt
   - Online-Beratungsangebot schon ab 10.000 Euro erhältlich
   - Geschäftsbereich Unternehmerbank weiter auf Erfolgs- und 
     Wachstumskurs
   - Geschäftsbereich Business Process Outsourcing in Joint Venture 
     mit der Schweizer Avaloq eingebracht 

Die quirin bank AG schließt das Geschäftsjahr 2013 mit einem positiven Ergebnis von 1,6 Mio. Euro ab. Das bedeutet eine Verbesserung gegenüber dem Vorjahr um 2,5 Mio. Euro.

Der Geschäftsbereich Private Banking (Honorarberatung) gewann im Geschäftsjahr 2013 neue Vermögenswerte in Höhe von netto 110 Mio. Euro hinzu. Zusammen mit der positiven Wertentwicklung der bestehenden Kundendepots konnte somit das betreute Vermögen der Kunden zum Jahresende um 12,5 % auf insgesamt 2,7 Mrd. Euro gesteigert werden. Auf die Vermögensverwaltung entfallen davon rund 46 %, auf das Beratungsgeschäft 54 % des Kundenvermögens. Die Kundenanzahl stieg zum Jahresende um rund 4 % auf 9.026 Kunden.

Im Mittelpunkt der strategischen Aktivitäten der Honorarberaterbank stand die Einführung eines auf den Erkenntnissen der Kapitalmarktforschung basierenden Anlage- und Beratungskonzepts mit dem Titel "Markt - Meinung - Wissen". Im Kern geht es dabei um die Erzielung einer nachhaltigen Kapitalmarktrendite durch prognosefreies Investieren sowie eine systematische Diversifizierung des Portfolios.

Ein weiterer Schwerpunkt war der Start eines neuen Online-Beratungsangebots, das den Namen "quirion" trägt. Damit bietet die Bank ihre Erkenntnisse aus sieben Jahren Honorarberatung nunmehr auch online an. Mit dieser Form einer unabhängigen Finanzberatung für Vermögen ab 10.000 Euro zu angemessenen Preisen will die Bank den interessanten Markt kleinerer Vermögen erschließen.

Bedingt durch das positive wirtschaftliche Umfeld konnte auch der Geschäftsbereich Unternehmerbank seinen Erfolgs- und Wachstumskurs weiter fortsetzen und insbesondere seine Position im Bereich der Betreuung mittelständischer Unternehmen festigen. Die Unternehmerbank baut für viele Unternehmen die Brücke zum Kapitalmarkt und ist die Verbindung zwischen Investor und Unternehmen. So wurden eine Reihe von Transaktionen im Geschäftsjahr unter Leitung des Teams der Unternehmerbank erfolgreich abgeschlossen: Insgesamt konnten Wandel- und Unternehmensanleihen mit einem Gesamtvolumen von 430 Mio. Euro begleitet und platziert werden. Im Bereich Eigenkapitalfinanzierung für mittelständische Unternehmen konnten im Rahmen von Kapitalerhöhungen insgesamt rund 150 Mio. Euro platziert werden. Auf der technischen Seite begleitete das Team in diesem Geschäftsjahr die Abwicklung von mehreren Unternehmensübernahmen. Das Team blickt somit im Geschäftsjahr 2013 zum wiederholten Male auf einen erfolgreichen Verlauf zurück.

Im Geschäftsjahr 2013 wurde der ehemalige Geschäftsbereich Business Process Outsourcing (BPO) in die Avaloq Sourcing (Deutschland) AG eingebracht, an der die quirin bank nunmehr mit 49 % beteiligt ist. Aufgrund der Einbringung konnten die Verwaltungsaufwendungen um 13 % auf 35,8 Mio. Euro reduziert werden. Gleichzeitig sank das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit durch die Einbringung des BPO in das neue Joint Venture nur um 7 %, so dass nach Steuern insgesamt ein Jahresüberschuss von 1,6 Mio. Euro erwirtschaftet wurde.

Die neue Joint-Venture-Gesellschaft Avaloq Sourcing (Deutschland) AG ist auf die Entwicklung technischer Infrastrukturen sowie die Bereitstellung kompletter Bankensysteme zur Erbringung von Bankdienstleistungen spezialisiert. Für die quirin bank steht neben der Sicherung von Kostenstabilität und Leistungsfähigkeit der Prozesse für den eigenen Bankbetrieb die Teilhabe am Wachstumsmarkt für Outsourcing-Dienstleistungen im Vordergrund ihrer Beteiligung.

Die Bilanzsumme der Bank ist mit 511 Mio. Euro (Vorjahr: 546 Mio. Euro) leicht gesunken. Das Eigenkapital hat sich durch den Jahresüberschuss um rund 2 Mio. Euro auf 38 Mio. Euro erhöht. Damit verfügt die quirin bank über eine solide Kernkapitalquote von 19,5 %. Zum Jahresende 2013 waren 190 Mitarbeiter bei der quirin bank AG beschäftigt.

Über die quirin bank:

Als erste Honorarberaterbank Deutschlands betreibt die quirin bank AG Bank- und Finanzgeschäfte in zwei Geschäftsfeldern: Anlagegeschäft für Privatkunden (Honorarberatung) sowie Beratung bei Finanzierungsmaßnahmen auf Eigenkapitalbasis für mittelständische Unternehmen (Unternehmerbank). Das Finanzinstitut ist 1998 gegründet worden, hat seinen Hauptsitz in Berlin und betreut gegenwärtig 9.300 Kunden mit einem Anlagevolumen von rund 2,7 Milliarden Euro. In der Honorarberatung bietet die quirin bank Anlegern ein neues Betreuungskonzept, das auf kompletter Kostentransparenz und Rückvergütung aller offenen und versteckten Provisionen beruht.

Ansprechpartnerin für die Medien:

Kathrin Kleinjung
Leiterin Unternehmenskommunikation & Marketing
quirin bank AG
Kurfürstendamm 119,
D-10711 Berlin
Telefon: +49 (0)30 89021-402
kathrin.kleinjung@quirinbank.de

Original-Content von: Quirin Privatbank AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Quirin Privatbank AG

Das könnte Sie auch interessieren: