BLB Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW

Eines der größten Hörsaalprojekte Europas gestartet
Hörsaalzentrum Claßenstraße wird über 4000 Studierende der RWTH Aachen aufnehmen können. BLB NRW investiert ca. 45 Millionen Euro.

Aachen (ots) - Mit dem symbolischen Ersten Spatenstich zum Neubau des Hörsaalzentrums an der Claßenstraße in Aachen begannen jetzt offiziell die Arbeiten zum Bau eines der größten und modernsten Hörsaalgebäude Europas. Über 4000 Studierende der RWTH Aachen werden ab 2013 darin Platz finden. Rund 45 Millionen Euro aus dem Hochschulmodernisierungsprogramm des Landes investiert der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) als Bauherr und Vermieter in den mehrgeschossigen Neubau. Zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft, Hochschule und Verwaltung waren zum offiziellen Baubeginn erschienen, als die Beigeordnete der Stadt Aachen, Gisela Nacken, Dr. Waldemar Brett vom NRW-Wissenschaftsministerium, RWTH-Rektor Prof. Ernst Schmachtenberg, ASTA-Vorsitzender Bela Brenger und Klaus W. Heine vom BLB NRW zum Spaten griffen.

Zum Wintersemester 2013/14 rechnen die Hochschulen in NRW mit einem stattlichen Andrang. Aufgrund der Wehrreform und der Verkürzung der Gymnasialzeit mit dem dadurch bedingten doppelten Abiturjahrgang rechnet die RWTH bis 2015 mit mindestens 3900 zusätzlichen Studierenden. Um auch bei steigenden Studierendenzahlen die Infrastruktur für optimale Lernbedingungen bereitzustellen, realisiert die BLB-Niederlassung Aachen für die RWTH neben dem bereits im Bau befindlichen Hörsaalgebäude an der Prof.-Pirlet-Straße in den kommenden Monaten das Hörsaalzentrum Claßenstraße. 1000 bzw. 800 Sitzplätze werden die beiden größten Hörsäle in dem neuen Gebäude an der Schnittstelle zwischen den Campus-Bereichen Mitte und West künftig bieten. Daneben sind neun weitere Hörsäle, 16 Seminarräume, eine Pausenhalle mit Café sowie Flächen für die Physiksammlung, Lager und Arbeitsbereiche auf rund 14.000 Quadratmeter Fläche geplant. Die Architektur stammt von dem dänischen Büro schmidt hammer lassen architects aus Aarhus. Dieses hatte 2009 den vom BLB NRW ausgelobten internationalen Realisierungswettbewerb einstimmig gewonnen.

Pressekontakt:

Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW
Niederlassung Aachen
Bernd Klass
Telefon: +49 241 43510-586
E-Mail: Bernd.Klass@blb.nrw.de
www.blb.nrw.de

Original-Content von: BLB Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BLB Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW

Das könnte Sie auch interessieren: