Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von 3sat mehr verpassen.

27.02.2020 – 16:48

3sat

"Im Sog des Geldes": 3sat zeigt sechsteiligen Bankenthriller des Schweizer Fernsehens

"Im Sog des Geldes": 3sat zeigt sechsteiligen Bankenthriller des Schweizer Fernsehens
  • Bild-Infos
  • Download

Mainz (ots)

ab Mittwoch, 4. März 2020, 22.25 Uhr

Paul Grangier (Vincent Kucholl), Präsident der Privatbank Grangier & Co., wird zum Bankier des Jahres 2012 gekürt. Am Morgen darauf liegt er bewusstlos in der Familienvilla. Die sechsteilige Serie "Im Sog des Geldes" (Schweiz 2017) spielt vor dem Hintergrund der 2010er-Jahre, als die Schweizer Banken wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung ins Visier der amerikanischen und französischen Justiz gerieten. 3sat zeigt die erste Folge des Bankenthrillers von Fulvio Bernasconi am Mittwoch, 4. März 2020, um 22.25 Uhr. Die weiteren Folgen sind jeweils mittwochs um 22.25 Uhr im Programm. Alle Folgen finden Sie nach Ausstrahlung noch 30 Tage in der 3sat-Mediathek unter www.3sat.de.

Erst nachdem Bankenchef Paul Grangier morgens bewusstlos aufgefunden wird, merkt seine Schwester Elisabeth (Laura Sepul), dass ihr Bruder am Abend davor verzweifelt versucht hat, sie zu erreichen. Alles weist darauf hin, dass Paul, der nun im Koma liegt, sich aus Versehen zu viel Insulin gespritzt hat. Elisabeth will das nicht glauben. Nun soll Elisabeth Pauls Posten im Vorstand der Privatbank Grangier & Co. übernehmen, obwohl sie als einzige der drei Grangier-Geschwister nie etwas mit der Bank zu tun haben wollte. Zu ihrer Überraschung hatte Paul sie beauftragt, sein Vermögen zu verwalten, sollte ihm etwas zustoßen. Familienanwalt Daniel Bartholdy (Féodor Atkine) überredet Elisabeth, den Posten abzulehnen. Das ist auch ganz in Alexandres (Arnaud Binard) Sinn, dem ältesten Bruder. Doch so schnell lässt sich Elisabeth nicht rausdrängen.

Alle Folgen in der Übersicht:

Mittwoch, 4. März 2020, 22.25 Uhr
Im Sog des Geldes (1/6)
Als Paul bewusstlos aufgefunden wird, glaubt seine Schwester 
Elisabeth an ein Verbrechen. Ihr Bruder hat verfügt, dass sie seinen 
Posten im Vorstand der Familienbank übernehmen soll, falls ihm etwas 
zustößt. Das ärgert den ältesten Bruder Alexandre, denn er hat eigene
Pläne mit Grangier & Co.

Mittwoch, 11. März, 2020, 22.25 Uhr
Im Sog des Geldes (2/6)
Elisabeths Einmischung in die Führung von Grangier & Co. verärgert 
ihren Bruder Alexandre und dessen Kumpel David, der sich Hoffnungen 
gemacht hat, bei der Bank als Partner einzusteigen. Elisabeth und 
Alexandre müssen aber zusammenarbeiten, als eine russische 
Mafiachefin ihre Schulden einfordert.

Mittwoch, 18. März 2020, 22.25 Uhr
Im Sog des Geldes (3/6)
Elisabeth lässt nicht locker: Wer ist für Pauls Unfall 
verantwortlich? Bei ihren Recherchen findet sie heraus, dass ihr 
Bruder eine Geliebte hatte. Die Mitarbeiter von Grangier & Co. bangen
derweil um ihre Arbeitsplätze.

Mittwoch, 25. März 2020, 22.25 Uhr
Im Sog des Geldes (4/6)
Auf ihrer Suche nach der Wahrheit über Pauls Unfall geht Elisabeth 
immer größere Risiken ein. Weil sie mehr über Pauls Konten erfahren 
will, übernimmt sie die Leitung der Bank. Als sie von einem Deal mit 
den Amerikanern erfährt, ist sie schockiert.

Mittwoch, 1. April 2020, 22.25 Uhr
Im Sog des Geldes (5/6)
Alexandre hat sich als Elisabeth ausgegeben und der Presse die Namen 
französischer Steuerhinterzieher gesteckt. Nun hat sie die 
Eidgenössische Finanzmarktaufsicht am Hals. Sie wird der Verletzung 
des Bankgeheimnisses verdächtigt. Obwohl von ihrem Amt als Leiterin 
der Bank suspendiert, verfolgt Elisabeth eine Spur, die auf 
Geldwäscherei hinweist.

Mittwoch, 8. April 2020, 22.25 Uhr
Im Sog des Geldes (6/6)
Elisabeth ist dem Grund für Pauls Unfall zum Greifen nah, doch eine 
Eröffnung des Familienanwalts bringt sie komplett durcheinander. 

Die ersten beiden Folgen der Serie als Video-Stream im 3sat-Pressetreff: https://kurz.zdf.de/0VL/

Ansprechpartnerin: Claudia Hustedt, Telefon: 06131 - 70-15952; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/imsogdesgeldes

3sat - das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD

Pressekontakt:

Zweites Deutsches Fernsehen
HA Kommunikation / 3sat Pressestelle
Telefon: +49 - (0)6131 - 70-12121

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell