3sat

3sat-Technikmagazine: "neues. computer und mehr" und "neues. telefonieren und mehr" gehen im April an den Start
Neu: Studiogast, Details

    Mainz (ots) - 3sat hat die Sendefamilie "neues." neu aufgestellt:
Von nun an geht sie live und mit einheitlichem Haupttitel auf
Sendung. "neues. computer und mehr", zuvor "NEUES... die
Computershow" und unmoderiert, wird künftig von Daniel Rasch
präsentiert. "neues." bleibt seinen Themen indes treu. Dies stellt
gleich die erste Sendung von "neues. computer und mehr" am Montag, 8.
April, 21.30 Uhr, unter Beweis. Es geht unter anderem um das Thema
"Internet-Browser" - jeder surft ganz selbstverständlich im Internet,
meist mit den gängigen Browsern von Microsoft und Netscape. Dabei
wird schnell vergessen, dass es auch Alternativen gibt wie
beispielsweise "Opera". "neues." stellt sie vor. Außerdem gibt's
Tipps im Studio zum Thema "Wie exportiere ich meine Bookmarks?".
Schwerpunkt der Sendung ist die Frage, wie man einen alten PC günstig
aufrüsten kann. Schließlich ist nicht jeder ein Technik-Enthusiast,
der sich stets das neueste Gerät kaufen will - und sich das auch
leisten kann. Daniel Rasch zeigt an ausgewählten Beispielen, was es
beim PC-Tuning zu beachten gibt. Dabei sind auch die Netzteile
wichtig, so unscheinbar sie sein mögen ...
    
    Die regelmäßige Rubrik zum Thema Computer- und Videospiele bekommt
im neuen Studio einen besonderen Platz. An einem speziellen Modul
können alle Spiele-Plattformen live präsentiert werden. Im
Mittelpunkt der ersten Sendung steht die XBOX, die neue
Videospielkonsole von Microsoft, die am 14. März 2002 auf den Markt
kam. Uwe Beneke, Art-Director von Yager-Development, ist im Studio zu
Gast. Das für die XBOX konzipierte Actionspiel "Yager" ist das erste
XBOX-Spiel, das in Deutschland entwickelt wird. "neues." zeigt
bereits im April eine Vorabversion des Spiels, das erst in eigen
Monaten erscheint, live im Studio. Wer Fragen zu diesen Themen hat,
kann sie via Live-Chat direkt ins Studio schicken: www.3sat.de/neues.
    
    "neues. telefonieren und mehr", moderiert von Anja Bergerhoff,
startet am Montag, 15. April, 21.30 Uhr, mit diesen Themen: In Japan
wird UMTS FOMA (Freedom of Mobile Multimedia Access) genannt.
Filmclips und Spots können dank der neuen Technik auf Mobiltelefone
verschickt werden. In den ersten drei Monaten seit dem Start am 1.
Oktober 2001 wurden erst 30.000 Neukunden verzeichnet. Der japanische
Mobilfunkriese NTT DoCoMo hält jedoch weiterhin an dem Ziel fest, bis
März 2003 1,5 Millionen FOMA-Kunden gefunden zu haben.
    
    Aus 0190 wird 0900: Seit dem 3. Dezember 2001 werden nicht mehr
die alt bekannten 0190er-Nummern für telefonische Servicedienste
vergeben, sondern die international üblichen 0900er-Nummern. Bis Ende
2003 existieren beide Nummernvarianten parallel zueinander. Doch
anders als bei den 0190er-Nummern kann bei der 0900er-Nummer der
Preis pro Gesprächsminute nicht mehr der Rufnummer selbst entnommen
werden. Die Nutzer der Service-Hotlines müssen umso mehr auf das
Kleingedruckte hinter der Nummer achten. Außerdem widmet sich
"neues." den so genannten 0190-Dialern: Viren und Würmer sind wohl
die bekanntesten Gefahren, die im weltweiten Netz der Daten lauern.
Doch in jüngster Zeit rüsten einige "Programmierer" zum Angriff auf
die Geldbörsen der Surfer. Mit einer 0190-Dialer-Software treiben sie
die Rechnung der Surfer in die Höhe, indem sie ein verstecktes
Einwahlprogramm im Zuge eines Downloads mitsenden, das bei jeder
späteren Einwahl aktiviert wird. Die Gebühren werden teilweise im
Sekundentakt ohne Wissen des Users erhoben. Redaktionsexperte Harald
Platz zeigt, wie man sich vor den 0190-Dialern schützt. Außerdem
steht den Zuschauern ein Verbraucherschützer in der Sendung und im
Internet unter www.3sat.de/neues für ihre Fragen zur Verfügung.
    
    
ots Originaltext: 3sat
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen:

Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat
Peter Bernhard (06131 - 706261)

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: