3sat

3sat: Grenzenlos. Das 3-Länder-Magazin
Mittwoch, 21. November 2001, 20.15 Uhr

    Mainz (ots) -
    
    Neu: Gäste
    
    Mittwoch, 21. November 2001, 20.15 Uhr
    
    Thema: Radikal und global - Die neue Protestbewegung?
    
    Davos, Göteborg und Genua - die spektakulären Gipfel-Proteste
dieses Jahres zeigen, dass die Weltordnung der "New Economy" nicht
mehr länger als Chefsache hingenommen wird. Der "Globalisierung von
oben" wird die "Globalisierung von unten" entgegengesetzt. Die so
genannte Spaßgesellschaft ist nicht mehr blind für das Elend der Welt
- ähnlich wie vor über dreißig Jahren, als die 68er gegen das Wüten
des "US-Imperialismus" Sturm liefen. Die Anliegen sind alt, doch
Organisation und Form des Protests haben sich verändert: von
    E-Mail zu E-Mail, von SMS zu SMS, von Homepage zu Homepage, von
Gipfel zu Gipfel. "Neoliberalismus" und "Globalisierung" lauten die
modischen Zauberworte des Schreckens. Wer aber sind die Kritiker der
Globalisierung? Was treibt sie an? Und welche Kultur entsteht aus dem
Protest von unten? Mit diesen Fragen beschäftigt sich "Grenzenlos.
Das 3-Länder-Magazin" in seiner November-Ausgabe.
    
    Nach der Sendung haben die Zuschauer die Möglichkeit, mit
Moderator Franz Alt und seinen Gästen unter www.3sat.de/grenzenlos zu
diskutieren.
    
    Gäste:
    
    Anne Karrass, Attac-Aktivistin
    
    Johannes J. Reich, Chefanalyst des Bankhauses Metzler und
Globalisierungsbefürworter
    
    Pia Hollenstein, grüne Schweizer Nationalrätin und Mitglied im
Oltener Bündnis (Dachverband der Schweizer Globalisierungsgegner)
    
    Klaus Werner, freier Journalist und Buchautor ("Schwarzbuch
Markenfirmen")
    
ots Originaltext: 3sat
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat
Bernd Engelhart (06131-70-6332)

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: