3sat

3sat-Magazin "auslandsjournal extra" widmet als erste deutsche Fernsehanstalt dem Dutroux-Opfer Laetitia eine eigene Sendung / Freitag, 10. August 2001, 21.00 Uhr

    Mainz (ots) - Laetitia - das Leben nach Dutroux: Es ist jetzt
genau fünf Jahre her, dass Laetitia entführt wurde. Sechs Tage saß
sie in einem kleinen, dunklen Keller zusammen mit einem anderen
Mädchen. Sechs Tage dauerte für sie diese Hölle, dann wurde der
Kinderschänder Dutroux verhaftet und sie befreit. Ein Aufschrei der
Empörung ging damals durch das Land, denn Dutroux, so schien es, war
der Mittelpunkt eines breitangelegten Kinderschändernetzwerks, das
bis in die höchsten politischen Kreise reichte. Die Belgier forderten
Reformen, eine durchgreifende Justiz, Tausende gingen beim weißen
Marsch auf die Strasse. Laetitia und ihre Leidensgenossin Sabine
liefen damals an der Spitze, zusammen mit den Fotos der Mädchen, die
den Kinderschändern nicht lebend entkommen waren.
    
    Heute ist es still geworden um Laetitia - und nicht nur um sie:
der Dutroux-Prozess lässt auf sich warten, die Mühlen der belgischen
Justiz malen langsam, sehr langsam. Laetitia ist allein gelassen mit
ihren Erinnerungen. Nie hat sie psychologische Hilfe bekommen und
auch ihre Familie denkt, nicht "darüber" zu reden, helfe zu
vergessen. Laetitia versucht, mit ihrem Leben zurecht zu kommen, es
ganz normal zu führen. Doch auf Schritt und Tritt begegnet ihr der
Schatten Dutrouxs, täglich wird sie daran erinnert, dass er immer
noch ungestraft ist. Laetitia ist heute 19. Wenn man genau hinschaut,
dann sieht man die Trauer, die Wut, die Hilflosigkeit, die sie gern
verbergen würde. Ihre Erzählungen sind Zeugnis des Versagens eines
ganzen Staates.
    
    3sat zeigt als erste deutsche Fernsehanstalt ein halbstündiges,
eindringlich-menschliches Dokument über das Leben Laetitias nach
ihrer Hölle. Es berichtet Britta Hilpert.
  

ots Originaltext: 3sat
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat
Peter Bernhard (06131 - 706261)

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: