3sat

3sat-Pressemeldung
"3satfestival" - New Yorker Ensemble "The Second Hand" kreiert neue Farbe der Kleinkunst

    Mainz (ots) - Beim diesjährigen "3satfestival", das 3sat vom 2.
bis 10. September 2000 auf dem ZDF-Gelände in Mainz-Lerchenberg
veranstaltet, zieht mit der New Yorker Dance-Comedy "The Second Hand"
ein neues Kleinkunst-Genre ins Festivalzelt ein. Die international
ausgezeichnete Gruppe, die sich als "postmodernes
Performance-Ensemble" versteht, zeigt am Sonntag, 3. September 2000,
20.00 Uhr (Sendetermin: Montag, 18. September 2000, 23.25 Uhr), die
für sie typische Mischung aus Tanz, Akrobatik und Witz. Ihre
ästhetische Körperarbeit ergänzen die drei Artisten mit
außergewöhnlichen Requisiten und Kostümen, die allesamt aus dem
Sperrmüll, aus Kellern und von der Straße stammen - daher der Name
"The Second Hand". Die Berliner "tageszeitung" bescheinigt den
Künstlern von "The Second Hand", Akrobaten mit höchster
Körperbeherrschung zu sein. "Man möchte im ersten Moment den Statiker
zu Hilfe rufen angesichts der jeder Gleichgewichtslogik und
Kräfteprognose widersprechenden Positionen der drei Tänzer."
    
    Weitere Künstlerinnen und Künstler im rund 420 Plätze umfassenden
und im Durchmesser 30 Meter großen Ein-Mast-Zelt sind: Mathias
Richling, Götz Alsmann & Band, Karl-Heinz Helmschrot mit seinem
"Varietheater", Queen Bee, Georg Schramm und Andreas Giebel, Ulrich
Tukur und die "Rhythmus Boys" sowie Michel Lauzière, Steve Rawlings
und Fabien Kachev.
    
    Die Karten für die Veranstaltungen und Fernsehaufzeichnungen von
"Ich muss noch was beRICHLINGen" (2. September), "Zuckersüss" von
Götz Alsmann (4. September) und "Freundinnen müsste man sein" mit
Queen Bee (8. September) sind ausverkauft. Alle Kleinkunst-Abende
beginnen jeweils um 20.00 Uhr. Karten sind für 15 Mark beim
ZDF-Zuschauerservice (Telefon: 06131/70-5164) zu erhalten. 3sat
strahlt die Aufzeichnungen von Freitag, 15. September, bis Freitag,
22. September 2000, aus.
    
    
ots Originaltext: 3sat
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
3sat Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. (06131)706479

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: