NABU

Schneeleopard Sagar ist das Orakel der Fußball-WM 2018 - Sagars Tipp: Deutschland gewinnt das erste Vorrundenspiel gegen Mexiko eindeutig
Eine Aktion des NABU und Neunkircher Zoos

Schneeleopardenkater Sagar, das Fußball-WM-Orakel des NABU. Sagars Tipp ist eindeutig: Deutschland gewinnt das erste Vorrundenspiel gegen Mexiko. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6347 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/NABU/Neunkircher Zoo"
Schneeleopardenkater Sagar, das Fußball-WM-Orakel des NABU. Sagars Tipp ist eindeutig: Deutschland gewinnt das erste Vorrundenspiel gegen Mexiko. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6347 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/NABU/Neunkircher Zoo"

Berlin/Neunkirchen (ots) - Wenn am 14. Juni die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland beginnt, steht Schneeleopard Sagar, das WM-Orakel des NABU und Neunkircher Zoos, schon in den Startlöchern. Sagars erster Tipp ist eindeutig: Deutschland gewinnt das erste Vorrundenspiel gegen Mexiko. Zielstrebig und ohne zu zögern marschierte der Kater auf den Ball mit Deutschlandflagge zu und begann damit zu spielen. NABU-Vizepräsident Thomas Tennhardt ist sich sicher: "Der sechsjährige Sagar aus dem Neunkircher Zoo sagt die Spielergebnisse der deutschen Nationalmannschaft mit sicherer Pfote voraus." Noch ein weiteres Argument spricht für seine prophetischen Fähigkeiten. "Sagar liebt Fußbälle", erzählen die Tierpfleger aus dem Neunkircher Zoo im Saarland.

Der NABU und der Neunkircher Zoo hoffen, dass es die deutsche Mannschaft bis ins Finale schafft. Dann dürfte Sagar uns insgesamt sieben Mal von seinen Tipp-Fähigkeiten überzeugen. Alle Spielergebnisse veröffentlicht der NABU jeweils wenige Tage vor dem Anstoß unter www.nabu.de/fussball-wm-orakel.

Schneeleoparden gehören zu den seltensten und am stärksten bedrohten Großkatzen der Welt. "Die Aktion möchten der NABU und der Neunkircher Zoo auch dazu nutzen, die Öffentlichkeit auf die Situation der Schneeleoparden aufmerksam zu machen", sagte Tennhardt. Die Bestände sind vor allem durch Wilderei, aber auch durch den Verlust von Lebensraum und Beutetieren bedroht. Russland, wo die diesjährige Fußball-Weltmeisterschaft stattfindet, ist eines der zwölf Verbreitungsländer der kälteliebenden Großkatze. Sie lebt in Hochgebirgsregionen mit überwiegend trockenem Kontinentalklima und wenig Vegetation.

Sagar wurde jedoch nicht in Russland geboren, sondern im ungarischen Zoo Szeged. Heute lebt der Kater mit seiner Partnerin Luisa und der gemeinsamen Tochter Anusha in der weitläufigen "Schneeleopardenschlucht" des Neunkircher Zoos. 2016 stand er bereits bei einer gemeinsamen Webcam-Aktion des NABU und Neunkircher Zoos vor der Kamera.

Der NABU engagiert sich bereits seit 1999 mit der Anti-Wilderer-Einheit "Gruppa Bars", Monitoring, Umweltbildung und einem Reha-Zentrum für verletzte und beschlagnahmte Wildtiere in Kirgistan für den Schutz von Schneeleoparden und seinen Lebensraum und weitete seine Projekte in den letzten Jahren auch auf weitere Länder Zentralasiens aus. Der Neunkircher Zoo unterstützt die NABU-Projekte zum Schutz der Schneeleoparden seit 2014.

Pressefotos auf Anfrage Alle Tipps von Schneeleopard Sagar im Überblick unter www.nabu.de/fussball-wm-orakel Weitere Informationen zum NABU-Engagement zum Schutz von Schneeleoparden in Zentralasien: www.schneeleopard.de

Pressekontakt:

Britta Hennigs, Leiterin internationale Öffentlichkeitsarbeit beim
NABU-Bundesverband, Tel. +49 (0)30.28 49 84-1722, E-Mail:
britta.hennigs@nabu.de

Original-Content von: NABU, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NABU

Das könnte Sie auch interessieren: