Axel Springer SE

Naike Rivelli, die schöne Tochter von Ornela Muti in MAXIM: "Auch wenn die Deutschen unterkühlt sind - ich finde sie toll"

    Hamburg (ots) -
    
    Erotische Fotostrecke mit der attraktiven Schauspielerin -
    Bildbestellung per E-Mail möglich
    
    Naike Rivelli und Ornela Muti - eigentlich Mutter und Tochter -
werden schon mal für Schwestern gehalten.  "Da sie immer noch super
aussieht, ist das sowohl ein Kompliment für mich als auch für sie",
sagt die 27-jährige Rivelli. In der neuen MAXIM beweist die junge
Schauspielerin, dass sie ihrer berühmten "Mamma" in  Sachen Schönheit
in nichts nachsteht. In einer erotischen Fotostrecke zeigt sich Naike
von ihrer Schokoladenseite.
    
    Aber Achtung: Naike ist bereits vergeben! Sie ist seit ihrem
ProSieben-Thriller "Das Jesus-Video" mit dem Münchner Schauspieler
Manou Lubowski liiert. Auf die Frage, welche Unterschiede es zwischen
einem italienischen und einem deutschen Flirt gäbe, meint die
Schönheit: "Ich gehe nicht in Bars und flirte wie wild herum. Ich war
meinen Freunden bisher immer treu. Aber die Offenheit und
Körpersprache der Italiener ist mir sehr sympatisch. Und auch wenn
die Deutschen eher unterkühlt sind - ich finde sie toll [...] Ich
kann mir sehr gut vorstellen, auch bald in München zu leben.
Schließlich werden Manou und ich bald heiraten."
    
    Anstrengende Dreharbeiten, die Erziehung ihre sechsjährigen Sohnes
- wie gelingt es da noch abzuschalten? Naike Rivelli setzt nicht auf
Tee oder Yoga-Übungen: "Es geht nichts über eine heiße Liebesnacht
mit meinem Freund. Die beste Methode, den Kopf freizubekommen."
    
ots Originaltext: Axel Springer Verlag AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt und Fotobestellung:
Silvie Rundel
Telefon: (0 40) 3 47-2 65 23
E-Mail: srundel@asv.de


Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen
werden.

Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Axel Springer SE

Das könnte Sie auch interessieren: