Axel Springer SE

Aktuelle BILDWOCHE-Umfrage: Nur 32 Prozent der Deutschen glauben noch an einen SPD-Sieg bei der Bundestagswahl

    Hamburg (ots) - Unter dem Eindruck der katastrophalen
Wahlniederlage der SPD bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt glauben
nur noch 32 Prozent aller Bundesbürger, dass die SPD nach der
Bundestagswahl am 22. September weiter regieren wird. 59 Prozent
glauben dies nicht, neun Prozent können die Wahlchancen der SPD
momentan nicht einschätzen. Das ist das Ergebnis einer
repräsentativen BILDWOCHE-Umfrage bei 1005 Befragten (Forsa).
    
    An einen Wahlsieg der SPD bei der Bundestagswahl glauben außerdem
mehr Westdeutsche (35 Prozent) und erstaunlicherweise auch mehr
Bayern (37 Prozent) als Ostdeutsche: In den neuen Bundesländern sind
es nur 20 Prozent.
    
    Während die Anhänger der SPD (64 Prozent) und der Grünen (53
Prozent) mehrheitlich trotz des Wahldebakels in Sachsen-Anhalt noch
siegessicher sind, rechnen die Anhänger der Oppositionsparteien im
Bundestag mit überwiegender Mehrheit mit einer Wahlniederlage der SPD
auch bei der Bundestagswahl: bei den Anhängern der CDU/CSU sind es 79
Prozent, bei der FDP 62 Prozent und bei den Anhängern der PDS 66
Prozent.
    
    Die Ergebnisse sind nachzulesen in der BILDWOCHE, Heft 19/02, ab
2. Mai 2002 im Handel. Zitate sind nur unter Quellenangabe
"TV-Illustrierte BILDWOCHE" zur Veröffentlichung frei.
    
    Redaktioneller Ansprechpartner: Andreas Besch
    Telefon: (0 40) 3 47-2 30 85
    
    
ots Originaltext: ASV
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Pressekontakt: Birgit Mertin
Telefon: (0 40) 3 47-2 65 22
E-Mail: bmertin@asv.de

Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen
werden.

Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Axel Springer SE

Das könnte Sie auch interessieren: