Das könnte Sie auch interessieren:

Europas Erdgeschichte: Colin Devey moderiert ZDF-"Terra X"-Zweiteiler

Mainz (ots) - Europa ist vielfältig, und die Naturgeschichte seiner Landschaften reicht weit in die ...

Was die PR-Elite besser macht als der Durchschnitt: Exzellenz in der Unternehmenskommunikation

Hamburg (ots) - Was unterscheidet einen durchschnittlichen von einem herausragenden Kommunikationsprofi? Vier ...

Zwischen Lob und Selbstzweifel: die "Dancing on Ice"-Promis vor ihrer zweiten Kür auf dem Eis - am Sonntag live in SAT.1

Unterföhring (ots) - Bezaubernde Kür oder große Rutschpartie? Sieben Prominente wagen ihren zweiten Tanz auf ...

10.03.2000 – 15:08

Axel Springer SE

EURO am Sonntag steigert Auflage seit Jahresbeginn um rund 50 Prozent

    München (ots)

Mit über 194 000 verkauften Exemplaren (nach
Verlagsangaben) erreichte das kräftige Auflagenwachstum von EURO am
Sonntag mit der Ausgabe 10/2000 vom 5. März 2000 einen neuen
Höhepunkt. Nachdem die durchschnittlich verkaufte Auflage im IV.
Quartal 1999  mit 107 902 Exemplaren (lt. IVW) pro Woche erstmals die
"Schallmauer"  von 100 000 überwunden hatte, stieg sie in den ersten
zehn Wochen dieses Jahres auf durchschnittlich rund 160 000 Exemplare
(nach Verlagsangaben) an. Im Vergleich zum Vorjahr (Verk. Auflage lt.
IVW I/99: 80 229) ist dies nahezu eine Verdoppelung innerhalb eines
Jahres - allein um rund 50 Prozent gegenüber dem Vorquartal.
    
    Auch das Anzeigengeschäft liegt deutlich über Planung: So wurde in
den ersten beiden Monaten das Anzeigenaufkommen um gut 250 Prozent
gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum auf rund 380 Seiten in den
Ausgaben 1/2000 bis 10/2000 gesteigert.
    
    Der FINANZEN-Verlag führt den großen Erfolg von EURO am Sonntag
auch auf das "derzeit grassierende Börsenfieber" zurück. Davon
profitiert EURO am Sonntag, die seit 11. Oktober 1998 als
Deutschlands einzige Finanz- und Geld-Zeitung sonntäglich erscheint,
noch stärker als wochentags erscheinende Wirtschafts- und
Anlagemedien. Denn mit dem Sonntagskonzept liegt der Vorsprung
gegenüber anderen wöchentlich erscheinenden Wirtschafts- und
Börsentiteln in der Aktualität. EURO am Sonntag enthält aktuellste
Kurse und Kennzahlen - nämlich die Schlusskurse, mit denen die
Weltbörsen ins Wochenende gehen. Kapitalmarkt-Dispositionen treffen
mit diesen Informationen sonntags, abseits vom Alltagsstress, auf ein
sicheres Fundament. Das Resultat des Sonntags-Konzepts ist die extrem
lange Lesedauer von durchschnittlich 79 Minuten (Infratest-Burke,
Juni 1999).
    
ots Originaltext: Axel Springer Verlag AG
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Für weitere Informationen steht Ihnen Dr. Carola C. Schmidt  zur
Verfügung. Telefon: (0 30) 25 91-25 23, E-Mail: ccschmidt@asv.de

Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen
werden.

Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Axel Springer SE
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung