Das könnte Sie auch interessieren:

Big Bang zum Abschluss: Wer gewinnt das Finale der ProSieben-Show "Masters of Dance"?

Unterföhring (ots) - Wer gewinnt die ProSieben-Show "Masters of Dance"? Im großen Finale am Donnerstag, 10. ...

Premiere bei AIDA: Erstanlauf in Kapstadt mit AIDAaura / AIDA erweitert ab Dezember 2019 Programm mit 14-tägiger Route "Südafrika & Namibia" mit AIDAmira

Rostock (ots) - Am Morgen des 11. Januar 2019 erreichte AIDAaura den Hafen von Kapstadt. Als erstes Schiff der ...

Handball-WM 2019: Deutschland gegen Frankreich am Dienstag live im ZDF

Mainz (ots) - Nach den beiden überzeugenden Auftritten gegen Korea und Brasilien sowie dem heutigen Spiel gegen ...

25.01.2000 – 09:01

Axel Springer SE

B.Z. vergibt zum neunten Mal den B.Z-Kulturpreis

    Berlin (ots)

Am Montag, 31. Januar 2000, vergibt die B.Z., Berlins größte Zeitung, zum neunten Mal den begehrten B.Z.-Kulturpreis. Neun nationale und internationale Stars werden für besondere Leistungen und kulturelle Verdienste im Jahr 1999 in den Bereichen Theater, Film, Show, Fernsehen, Literatur und Architektur ausgezeichnet. Die feierliche Verleihung findet am Abend im Stella-Musical-Theater am Potsdamer Platz statt.          Drei der Preisträger werden schon verraten:          Der Filmregisseur Joseph Vilsmair wird u. a. für seine Werke "Herbstmilch", "Stalingrad", "Comedian Harmonists" sowie sein jüngstes Projekt "Marlene" - die Verfilmung des Lebens von Marlene Dietrich - geehrt.          Ein weiterer Preis geht an den Schauspieler Ulrich Mühe. Der renommierte Künstler war 13 Jahre lang der Star am Deutschen Theater, stand in Hamburg und Wien auf der Bühne, glänzte in Kinofilmen wie "Das Spinnennetz" und  "Schtonk" und lebt nun wieder in Berlin.          In der Rubrik Fernsehen wird das Ensemble der RTL-Soap-Opera "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" ausgezeichnet. Die älteste (seit 1992) und erfolgreichste Soap-Opera ist nicht nur ein wichtiger Faktor für den Medienstandort Berlin sondern auch ein Trendsetter in Sachen Jugendkultur.          Die übrigen sechs Preisträger werden bis zum 31. Januar täglich in der B.Z. veröffentlicht. Den Bronze-Bären, eine Original-Statue des Berliner Bildhauers Ernst Leonhardt, nahmen bereits Prominente wie Daniel Barenboim, Sir Norman Foster, Helmut Newton, Katja Riemann, Armin Müller-Stahl, Katharina Thalbach, Christo und Jean-Claude, Völker Schlöndorff, Mario Adorf, Hildegard Knef und Karl Lagerfeld in Empfang.    

    - Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen werden. -


ots Originaltext: Axel Springer Verlag AG
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de


Für weitere Informationen steht Ihnen Dr. Carola C. Schmidt
zur Verfügung. Telefon: (0 30) 25 91-25 23, E-Mail: ccschmidt@asv.de

Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Axel Springer SE
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Axel Springer SE