BKM Bausparkasse Mainz AG

Bausparkasse Mainz: Im ersten Halbjahr 7.500 Neukunden
Im Juni die meisten Abschlüsse seit 2007
Neuer Tarif ermöglicht bis zu 2,36 Prozent Guthabenzinsen

Mainz (ots) - Mit dem Rückenwind einer stabilen Entwicklung im Wohnungsbau agiert die bundesweit tätige Bausparkasse Mainz (BKM) nach eigenen Angaben weiterhin erfolgreich im Markt. So seien in der ersten Jahreshälfte 2015 rund 7.500 Neukunden gewonnen worden - dies entspreche einem Plus gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum von 35 Prozent. Allein der Juni habe sich durch das höchste Abschlussniveau seit 2007 ausgezeichnet.

Die ersten sechs Monate 2015 verliefen für die BKM ermutigend und auch die Perspektiven für den weiteren Jahresverlauf gelten als "vergleichsweise gut". Von Januar bis Juni wurde im Neugeschäft eine Bausparsumme von 486 Millionen Euro registriert, sprich: 15.744 (Vorjahr: 14.312) einzelne Bausparverträge. Im Vorjahresvergleich stellt dies eine Zunahme von zehn Prozent dar. Das Baufinanzierungsvolumen kletterte in diesem Berichtszeitraum um sechs Prozent auf 199,6 (Vorjahr: 188,4) Mio. Euro.

Beim Bausparen erwartet die BKM für das Gesamtjahr den hohen Vorjahresstand. Dies sei immerhin ein Drittel mehr als vor drei Jahren. Ende 2014 betrug das Bausparvolumen 948,9 Mio. (2012: 670) Mio. Euro Ähnlich sieht die BKM das Neugeschäft bei den Baufinanzierungen, wo bis zum 31. Dezember mindestens der Vorjahreswert erreicht werden soll. Der Baufinanzierungssaldo 2014 wies 410 (2012: 352) Mio. Euro aus.

"Mit diesen Resultaten wären wir zufrieden", so BKM-Vorstandssprecher Dr. Bernd Dedert, "und hätten unsere zugegeben konservativen Ziele für 2015 erreicht. Dies gibt uns Anlass zu berechtigten Hoffnungen auf positivere Jahresergebnisse für 2015 und 2016." Ende 2014 betrug der BKM-Jahresüberschuss 32.000 Euro.

Die BKM sieht für die Bausparer aktuell keine Nachteile mehr bei den Guthabenzinsen im Vergleich zu den Geschäftsbanken. Im Gegenteil: Mit den neuen "maxLine"-Tarifen sei auch eine garantierte Guthabenverzinsung in zehn Jahren von 2,36 Prozent möglich.

Als "eigentlich schon abgeschlossen" bezeichnete Dr. Dedert den jüngsten, in einem Zeitraum von sechs Wochen realisierten Personalabbau (minus 22 von 242 Beschäftigten zum Jahresende 2014). Der Vorstand sieht darin einen wesentlichen betriebswirtschaftlichen Schritt, der sich bereits 2016 vollständig auswirke. Das jährliche Einsparvolumen (einschließlich der Sachkosten-Reduzierung) soll sich dadurch auf 2,5 bis drei Mio. Euro belaufen.

Pressekontakt:

BKM-Medienbüro
Hermann-Josef Berg
Telefon 06132-953114
E-Mail: Hermann-Josef.Berg@t-online.de

Original-Content von: BKM Bausparkasse Mainz AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BKM Bausparkasse Mainz AG

Das könnte Sie auch interessieren: