OVB Holding AG

Konzern-Zwischenbericht 9M/2017: Immer mehr Kunden in Europa vertrauen OVB

Köln (ots) -

   - Kundenzahl wächst auf 3,33 Millionen Kunden
   - Prognose für das Gesamtjahr bestätigt 

Der europäische Finanzvermittlungskonzern OVB Holding AG weitete seinen Kundenbestand um 1,9 Prozent auf 3,33 Millionen per Ende September 2017 aus. Dabei erwirtschaftete der Konzern von Januar bis September 2017 Gesamtvertriebsprovisionen in Höhe von 166,3 Mio. Euro (Vorjahr: 171,1 Mio. Euro). Im Segment Mittel- und Osteuropa, auf das 48,5 Prozent des Umsatzes entfielen, blieben die Gesamtvertriebsprovisionen im Berichtszeitraum mit 80,7 Mio. Euro weitgehend stabil (Vorjahr: 81,0 Mio. Euro). Einer erwarteten Abschwächung in Tschechien und einem nahezu stabilen Geschäftsverlauf in der Slowakei und der Ukraine stand eine sehr dynamische Entwicklung des Geschäfts in Ungarn, Polen, Kroatien und Rumänien gegenüber. Im Segment Deutschland konnte OVB Gesamtvertriebsprovisionen von 42,9 Mio. Euro (Vorjahr: 46,3 Mio. Euro) erzielen. Nach dem überaus dynamischen Wachstum der vergangenen Jahre lagen die Gesamtvertriebsprovisionen im Segment Süd- und Westeuropa mit 42,8 Mio. Euro leicht unter Vorjahr (Vorjahr: 43,9 Mio. Euro).

Mario Freis, CEO der OVB Holding AG: "Die wachsende Anzahl unserer Kunden belegt den steigenden Bedarf der Bevölkerung in Europa an einer persönlichen und qualifizierten Allfinanzberatung."

Umsetzung strategischer Maßnahmen beeinflusst EBIT-Entwicklung

Neben den zunehmend herausfordernden Rahmenbedingungen, insbesondere den regulatorischen Auswirkungen in den bedeutenden Ländermärkten Deutschland und Tschechien, beeinflusst die geplante Ausweitung der investiven Aufwendungen zur Stärkung der mittel- und langfristigen Zukunftsfähigkeit die Ergebnisentwicklung der OVB. Das operative Ergebnis des OVB Konzerns belief sich im Berichtszeitraum auf 10,5 Mio. Euro (Vorjahr: 12,4 Mio. Euro).

Der Vorstand bleibt für das Gesamtjahr 2017 bei seiner Erwartung, einen Umsatz leicht unter Vorjahresniveau und ein moderat sinkendes operatives Ergebnis zu erreichen.

Über den OVB Konzern

Der OVB Konzern mit Sitz der Holding in Köln ist einer der führenden europäischen Finanzvermittlungskonzerne. Seit Gründung im Jahr 1970 steht die langfristige, themenübergreifende und vor allem kundenorientierte Finanzberatung privater Haushalte im Mittelpunkt der OVB Geschäftstätigkeit. OVB kooperiert mit über 100 leistungsstarken Produktgebern und bedient mit wettbewerbsfähigen Produkten die individuellen Bedürfnisse ihrer Kunden, von der Existenzsicherung und der Absicherung von Sach- und Vermögenswerten bis zum Vermögensauf- und -ausbau. OVB ist aktuell in 14 europäischen Ländern aktiv.

4.774 hauptberufliche Finanzvermittler betreuen 3,33 Millionen Kunden.

2016 erwirtschaftete die OVB Holding AG mit ihren Tochtergesellschaften Gesamtvertriebsprovisionen in Höhe von 231,8 Mio. Euro sowie ein EBIT von 16,5 Mio. Euro. Die OVB Holding AG ist seit Juli 2006 an der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard, ISIN DE0006286560) notiert.

Die Präsentation der Ergebnisse der ersten neun Monate 2017 und der Zwischenbericht stehen unter www.ovb.eu in der Rubrik Investor Relations zum Download für Sie bereit.

Diese Pressemitteilung finden Sie auch im Internet unter: www.ovb.eu > Presse > Pressemitteilungen.

Pressekontakt:

OVB Holding AG
Heumarkt 1
50667 Köln
Deutschland

www.ovb.eu

Ansprechpartner:

Brigitte Bonifer
Investor Relations
Telefon: 0221 / 2015-288
Telefax: 0221 / 2015-325
bbonifer@ovb.de

Original-Content von: OVB Holding AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: OVB Holding AG

Das könnte Sie auch interessieren: