AHGZ

HGK-Vorstandschef Schmidt verabschiedet sich mit Rekordzahlen

Frankfurt am Main (ots) - Deutschlands größte Einkaufsgenossenschaft für das Gastgewerbe, die Hotel- und Gastronomie-Kauf eG (HGK), wird zur Generalversammlung Mitte Juni Rekordzahlen vorlegen. Das kündigte der scheidende Vorstandsvorsitzende Wolfgang Schmidt (67) in einem Interview mit der AHGZ - Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung (dfv Mediengruppe) an. "Wir hatten 2014 das beste Jahr in der Unternehmensgeschichte und werden in diesem Jahr noch eins drauf setzen", sagte Schmidt. "Auch die Bonusausschüttung wächst erneut."

Die HGK hat mehr als 2.500 Mitglieder und erzielte 2014 einen Umsatz von 391 Millionen Euro. Schmidt scheidet nach 15 Jahren an der Spitze aus. Der Nachfolger ist bereits gefunden, ist aber öffentlich noch nicht bekannt und wird erst im Oktober beginnen. Bis dahin gibt es eine Interimslösung mit Vorstand Waldemar Fretz in führender Position.

Schmidt kündigte für die kommenden Jahre eine Expansion der HGK ins europäische Ausland an, da es in verschiedenen Ländern keine Einkaufsverbünde gebe. Der Vorstandsvorsitzende plädiert außerdem für eine Entzerrung der beiden Messen für den Außer-Haus-Markt Intergastra (20.-24. Februar 2016 in Stuttgart) und Internorga (11.-16. März 2016 in Hamburg). Die HGK werde zwar auf beiden Ausstellungen präsent sein, erklärte Schmidt der AHGZ. "Aber eine Entzerrung der Termine wäre besser mit einer Frühjahrs- und einer Herbstmesse."

Das vollständige Interview ist in der Ausgabe 23/2015 am 6. Juni 2015 zu lesen.

   ------------- 

Die Print-Ausgabe der AHGZ - Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung zählt zu den Top 10 der werbeumsatzkräftigsten Fachmedien in Deutschland. Sie ist die einzige Wochenzeitung für die Hotellerie und Gastronomie im deutschsprachigen Raum. 2011 hat sie mit "Jobsterne" (www.jobsterne.de) die größte Job-Suchmaschine der Branche gestartet - mit über 45.000 offenen Stellen. Die AHGZ erscheint im Stuttgarter Matthaes Verlag, einer Tochtergesellschaft der dfv Mediengruppe.

Die dfv Mediengruppe mit Sitz in Frankfurt am Main gehört zu den größten konzernunabhängigen Fachmedienunternehmen in Deutschland und Europa. Ihr Ziel ist es, Menschen in ihrem Beruf und ihrem Geschäft erfolgreicher zu machen. Mit ihren Töchtern und Beteiligungen publiziert sie über 100 Fachzeitschriften für wichtige Wirtschaftsbereiche. Viele der Titel sind Marktführer in den jeweiligen Branchen. Das Portfolio wird von über 100 digitalen Angeboten sowie 400 aktuellen Fachbuchtiteln ergänzt. Über 140 kommerzielle Veranstaltungen, beispielsweise Kongresse und Messen, bieten neben Informationen auch die Chance zu intensivem Netzwerken. Die dfv Mediengruppe beschäftigt rund 1.000 Mitarbeiter im In- und Ausland und erzielte 2014 einen Umsatz von rund 141,5 Millionen Euro.

Pressekontakt:

dfv Mediengruppe
Brita Westerholz und Ann-Kristin Müller
Unternehmenskommunikation

Telefon +49 69 7595-2051
Telefax +49 69 7595-2055
presse@dfv.de
http://www.dfv.de

Original-Content von: AHGZ, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: AHGZ

Das könnte Sie auch interessieren: