Brauerei C. & A. Veltins GmbH

Ausstoß von 2,77 Mio. hl zementiert Premium-Position: Brauerei C. & A. Veltins setzt Wachstumskurs fort und punktet mit Feinjustierung des Sortiments

Mit einem Ausstoß von 2,77 Mio. hl (+2,6%) setzt die Brauerei C. & A. Veltins ihren kontinuierlichen Wachstumskurs deutlich über Branchen- und Wettbewerbsniveau fort. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/24351 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei.... mehr

Meschede-Grevenstein (ots) -

   - Premium-Brauerei setzt auf breites Sortenspektrum
   - Gelungenes Debüt von Grevensteiner Original 

Mit einem Ausstoß von 2,77 Mio. hl (+2,6%) setzt die Brauerei C. & A. Veltins ihren kontinuierlichen Wachstumskurs deutlich über Branchen- und Wettbewerbsniveau fort. Der Gesamtumsatz legte im Geschäftsjahr 2014 ebenfalls zu und erreichte 308 Mio. Euro (+6,6%). "Unser Erfolgsrezept ist ein verbrauchergerechtes Produktsortiment, das vielfältige Bedürfnisse und Geschmackspräferenzen anspricht - in der gelungenen Feinjustierung sehen wir unseren Vorsprung", sagte Veltins-Generalbevollmächtigter Michael Huber bei der Vorstellung der Geschäftszahlen. Die starke Marktperformance der Marke Veltins und der Debüterfolg von Grevensteiner Original spiegelten sich 2014 sowohl im Handels- als auch Gastronomiegeschäft wider. Wichtige Impulsgeber waren auch die Fußball-Weltmeisterschaft, aber vor allem das mit Ausnahme des Monats August kontinuierlich erfreuliche Wetter. Die Belegschaft ist auf 616 Mitarbeiter gestiegen, weitere 20 Fachkräfte für Standort und Vertrieb folgen 2015.

Marke Veltins legt im Flaschenbiersegment um 4,1% zu

Im hart umkämpften Mehrweg-Flaschenbier-Segment konnte die Marke Veltins erneut Wachstumsimpulse von 4,1% verbuchen. Der Halbliterkasten wuchs um 2,3%, der Drittelliterkasten sogar um 7,4%. "Für unser Haus ist diese Entwicklung ein nachhaltiges Signal für Markenstärke und solide Marktverankerung", urteilte Veltins-Generalbevollmächtigter Michael Huber. Währenddessen wirkte die vor allem exportorientierte Dose mit einem Rückgang von -3,1% erneut mehrwegstabilisierend. So füllte die Familienbrauerei unverändert 96% des Gesamtausstoßes in Mehrweggebinden ab und liegt damit deutlich über dem Branchendurchschnitt.

Steinie-Flasche erlebt Renaissance dank Grevensteiner Original

Dass sich das zu Jahresbeginn vorgestellte naturtrüb-süffige Grevensteiner Original rasch einen guten Namen machen konnte, bewies die erfreuliche Absatzentwicklung, die die Planwerte deutlich überstieg und 52.600 hl zum Gesamtausstoß beisteuerte. Die hohe Akzeptanz der bernsteinfarbenen Bierspezialität bestätigte überdies der rasante Distributionszuwachs in Gastronomie und Handel, wobei die angestammt kultige Halbliter-Steinie-Flasche die Authentizität der neuen traditionsreichen Sorte untermauerte. "Unserer Sortimentsphilosophie gelingt die geglückte Klammer zwischen Tradition und Innovation, um dem Verbraucher in seiner veränderten Erwartungshaltung gerecht zu werden", so Dr. Volker Kuhl, Geschäftsführer Marketing/Vertrieb. Der Zukunftsweg liege fern der Nische auch in auf Anhieb gut schmeckenden Spezialitäten, die die wachsende Probierfreude der Verbraucher belohnten.

Veltins Radler und Radler Alkoholfrei wachsen zweistellig

Gerade im strukturell sich verändernden Gastronomiegeschäft, das das Fassbiervolumen seit Jahren branchenweit schwinden lässt, setzte die Brauerei C. & A. Veltins mit einem Zuwachs von 2,2% einen erfreulichen Kontrapunkt: 495.850 hl der Marken Veltins und Grevensteiner Original gingen frisch vom Fass in die rund 15.000 gastronomischen Partnerbetriebe und auf facettenreiche Festivitäten. Während die Biermixrange V+ unverändert zu den geschmacklichen Innovationstreibern zählt, machen sich hier bereits die demografisch bedingten Zielgruppenverluste bemerkbar, so dass die Marke 383.000 hl erreichte. Veltins Radler und Radler Alkoholfrei legten im gleichen Sortensegment um 14,5% deutlich zu. Unterdessen stieg die Wettbewerbsintensität im wachsenden Fassbrause-Segment durch den Markteintritt weiterer Preiseinstiegsmarken, die zu einer neuen Marktverteilung führte. Die vor drei Jahren eingeführte Veltins Fassbrause setzte im zurückliegenden Geschäftsjahr 68.900 hl ab. Der Exportausstoß vornehmlich in den Schwerpunktmärkten Italien, Spanien, Niederlande und Großbritannien lag nur leicht unter Vorjahr und erreichte 170.000 hl (-1,2%). Dabei wuchs erfreulicherweise die Bedeutung des Gastronomiegeschäfts, so dass das exportierte Fassbiervolumen um 6% zulegte. Nach dem Aufbau stabiler Vertriebsstrukturen kann fortan länderindividuell neues Potenzial geschöpft werden.

Fußball-WM und Wetter halfen Biermarkt auf die Sprünge

Die Brauerei C. & A. Veltins geht davon, dass der Biermarkt nach langjährigen Volumensverlusten 2014 wieder zulegte. Während die gesamte Getränkebranche nur leichte Wachstumsimpulse aus dem ersten Quartal 2014 mitnahm, hatte sich die Brauerei C. & A. Veltins in dieser Zeit bereits einen deutlichen Marktvorsprung erarbeitet. Mit dem Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft und des hochsommerlichen Wetters setzte sich die Nachfragedynamik unvermindert fort. Der deutliche Wachstumsschub im ersten Halbjahr wurde vor allem durch den witterungsbedingten Absatzeinbruch im August leicht geschwächt, was aber die Wachstumsperformance nicht mindern konnte. Unter den positiven Marktsignalen verliefen die Geschäftsaktivitäten der Veltins-Beteiligungen im Getränkefachgroßhandel ebenso erfreulich. Die drei klassischen Geschäftsfelder Logistik, Gastronomievertrieb und Facheinzelhandel erwirtschafteten im Berichtsjahr 2014 einen zusätzlichen Gesamtumsatz von 474 Mio. EUR (+6,8%).

Pressekontakt:

Ulrich Biene, Telefon: 02934 - 959 325, ulrich.biene@veltins.de
Weitere Informationen der Brauerei C. & A. VELTINS im Internet
verfügbar: www.bierpresse.de, www.veltins.de, www.vplus.de

Original-Content von: Brauerei C. & A. Veltins GmbH, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Brauerei C. & A. Veltins GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: