Thielert AG

Centurion-Flugmotor für weitere Flugzeuge zugelassen

    Hamburg (ots) - Die Thielert Aircraft Engines GmbH, Tochtergesellschaft der börsennotierten Thielert AG, erhält durch die europäische Luftfahrtbehörde European Aviation Safety Agency (EASA) die ergänzenden Musterzulassungen für die Integration ihrer sparsamen Kerosin-Kolbenflugmotoren in weitere Baureihen der Piper PA28. Mit Kroatien und Australien erkannten ein weitere Länder bestehende Luftfahrtzulassungen des Unternehmens an. Somit erweitert sich der relevante Markt für die Centurion-Motoren von Thielert zusehends. Bereits jetzt wurden mit den innovativen Motoren über 200.000 Flugstunden erbracht.

    Seit zwei Jahren wird der Centurion 1.7 als Austauschmotor erfolgreich in die Piper PA28-161 eingebaut. Nun folgt die Erweiterung der ergänzenden Musterzulassung für die Baureihen Piper PA28-140, -150, -160, -180 und -151. Die Piper PA28-160 und -180 wurden dafür auf 976 kg abgelastet. Die EASA überreichte die Urkunden am 23. Mai 2006. "Die Piper PA28 ist neben der Cessna 172 eines der beliebtesten Flugzeuge der Allgemeinen Luftfahrt. Mit den neuen Zertifizierungen decken wir so gut wie alle Baureihen dieser beiden Flugzeugtypen ab", sagt Frank Thielert, Geschäftsführer und Gründer der Thielert Aircraft Engines. "Die Strategie, vormontierte Einbau-Kits mit unseren Motoren für gebrauchte Flugzeuge anzubieten, ist bei den Cessnas und Pipers so erfolgreich,  dass wir unsere Kits demnächst auch für Robins anbieten", so Thielert weiter. Insgesamt ist der Centurion 1.7 nun für über 25 Flugzeugmuster zugelassen. Kumuliert wurden seit dem Serienanlauf vor drei Jahren über 200.000 Flugstunden mit dem Motor erbracht.

    Bereits am 2. Mai 2006 erkannte die kroatische Luftfahrtbehörde die EASA-Zertifizierungen des Centurion 1.7, dessen Einbau in die Cessna 172 und die Robin DR400 sowie die Musterzulassung des leistungsstärkeren Centurion 4.0  an. Ebenso folgte schon am 24. Mai 2006 die Validierung der am Vortag erhaltenen Piper PA28 Zulassungen durch die Luftfahrtbehörde Australiens.

    Die Einbauten der sparsamen Dieselflugmotoren in gebrauchte Flugzeuge erfolgt bei den Vertriebspartnern von Thielert. Auch hier vermeldete das Unternehmen Neuigkeiten. Für England konnte mit Cabair ein weiterer Partner akquiriert werden. Cabair wird dort sowohl den Service als auch den Vertrieb der Centurion-Motoren übernehmen. Die Zahl der weltweit vertretenen Vertriebspartner erhöht sich damit auf zwölf.

    Erst letzte Woche hat Thielert auf der ILA in Berlin auch Einbau-Kits für den Centurion 4.0 vorgestellt. Eingeflogen wurde sogar der Einbau in eine Cessna 206. Der 350PS-Motor als Umrüstkit wird zunächst für die zweimotorige Cessna 414, 421, 340 aber auch für die einmotorige Cessna 206 angeboten. "Die Präsentation der ersten Kits mit unserem großen Centurion 4.0 sind sehr positiv aufgenommen worden. Mit den ersten Umrüstungen werden wir im August beginnen. Bis zum Ende des Jahres erwarten wir auch hier die Zulassungen", sagt Frank Thielert.

Pressekontakt: Sebastian Wentzler Leiter Unternehmenskommunikation Tel: +49 40 69695035 Fax: +49 40 69695050 presse@thielert.com

Original-Content von: Thielert AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Thielert AG

Das könnte Sie auch interessieren: