NanoFocus AG

Qualitätsoberflächen produktionsnah und nanometergenau vermessen

    Oberhausen (ots) -

    NanoFocus - Mobiles Messsystem reduziert Kosten in     Automobilindustrie

    Steigende Energie- und Materialkosten erfordern auf Seiten der Automobilhersteller den verstärkten Einsatz innovativer Technologien, um den wirtschaftlichen Erfolg zu sichern. Einen Ausweg aus der Kostenfalle bietet dabei der vermehrte Einsatz von Leichtmetallen. Die Verarbeitung hochwertiger Aluminiumbleche für den Karosseriebau erfordert Walzen mit einer gegenüber der Stahlblechverarbeitung wesentlich verbesserten Oberflächengüte. Mit dem mobilen optischen Messsystem µsurf® cm des Oberhausener Optikspezialisten NanoFocus AG sind die Hersteller in der Lage, Walzen- und Blechoberflächen produktionsnah ohne Ausbau der Walzen oder Bleche zu kontrollieren und deren Qualität zu überwachen.

    Das mit modernster digitaler Datentechnik ausgestattete Gerät ist in wenigen Minuten an jedem Ort einsatzbereit und erstellt sekundenschnell ein 3D-Abbild der Oberflächenstruktur - mit einer Auflösung bis in den Nanometerbereich. Kosten für langwierige Laboruntersuchungen entfallen, Ausschuss oder Mängel in den Oberflächen werden sofort festgestellt und somit Produktionsausfälle vermieden.

    Die Laborversion des µsurf®, die dem mobilen System zugrunde liegt, wird bereits heute von zahlreichen namhaften Unternehmen erfolgreich zur Charakterisierung der Oberflächengüte eingesetzt. Im Gegensatz zu gebräuchlichen mechanisch-taktilen Verfahren arbeitet das optische Messsystem berührungsfrei und beschädigt somit nicht die empfindlichen Oberflächen der Prüflinge. Es ist dank der robusten Bauweise unempfindlich gegenüber Vibrationen und somit auch für raue Industrieumgebungen geeignet.

    µsurf® cm kann sowohl in der Metall- als auch in der Druckindustrie zur Qualitätskontrolle texturierter Walzen eingesetzt werden. Neben klassischen Rauheitsuntersuchungen nach DIN-ISO lassen sich damit auch notwendige Flächenanalysen zur Bestimmung der 3D-Eigenschaften durchführen - beispielsweise zur Ermittlung der Volumina der Mikrostrukturen oder anderer tribologisch relevanter Parameter. Zudem können damit Lacke und Beschichtungen auf Kratzer und andere Defekte untersucht werden.

    NanoFocus verspricht sich von µsurf® cm weltweit hervorragende Absatzchancen - sowohl bei den Automobilherstellern als auch bei deren Zulieferern. Aufgrund des großen Interesses der US-amerikanischen Automobilbranche am Einsatz der NanoFocus-Technologie hat das Unternehmen kürzlich die Tochtergesellschaft NanoFocus Inc. in Richmond, Virginia gegründet.

    Über die NanoFocus AG:

    Die NanoFocus AG ist der weltweit führende Nanotechnologie-Ausrüster im Bereich der hochauflösenden optischen 3D-Oberflächenanalyse. Das Unternehmen revolutioniert mit seinen hochauflösenden, bedienfreundlichen, robusten und wirtschaftlichen Instrumenten den Markt der Oberflächenanalyse und ermöglicht Anwendern aus Wissenschaft und Industrie die dreidimensionale Abbildung und Kontrolle von Oberflächen mit Strukturen im Mikro- und Nanometerbereich.

Pressekontakt:
KOOB Agentur für Public Relations GmbH
Bettina Schulz
Tel.: 0208/4696-363
Fax:  0208/4696-300
E-Mail: bettina.schulz@koob-pr.com

Original-Content von: NanoFocus AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NanoFocus AG

Das könnte Sie auch interessieren: